Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Neuer Anlauf: Skirennen der Winteruniversiade finden nun doch auf dem Stoos statt

Der Kanton Schwyz bleibt doch Austragungsort für die Winteruniversiade 2021. Der Zeitdruck für die Organisation der alpinen Skirennen auf dem Stoos ist allerdings gross.
Fabienne Mühlemann
Eine Übersicht der Austragungsorte an der Winteruniversiade 2021. (Bild: Winteruniversiade 2021)

Eine Übersicht der Austragungsorte an der Winteruniversiade 2021. (Bild: Winteruniversiade 2021)

Das Hin und Her um die Winteruniversiade 2021 und deren Austragungsorte hat ein überraschendes Ende gefunden. Der Stoos wird die Ski-Alpinrennen nun doch durchführen. Damit findet der Wettkampf dort statt, wo er ursprünglich geplant war. Im Januar 2018 hatte sich der Stoos aus finanziellen Gründen zurückgezogen, woraufhin der Hoch-Ybrig eingesprungen war. Doch Mitte August 2019 gab auch jenes Skigebiet bekannt, dass es die Rennen der Studentenspiele nicht austragen wird. Als Gründe gab Hoch-Ybrig geänderte Rahmenbedingungen und zusätzliche Forderungen im administrativen Bereich an (wir berichteten).

Mit der Zusage der Stoosbahnen behält die Winteruniversiade die Ski-Alpinrennen in der Zentralschweiz. Urs Hunkeler, Geschäftsführer der Winteruniversiade 2021, freut sich: «Der Stoos ist für uns eine sehr gute Lösung. Einerseits ist es ein attraktives Skigebiet und andererseits können wir auf ein starkes und erfahrenes Team zählen.»

Erfolg gibt der neuen Stoosbahn Sicherheit

Doch woher kommt der Sinneswandel bei den Stoosbahnen? Bruno Lifart, Delegierter der Stoosbahnen AG, sagt, dass Mitte August Anfragen von diversen Seiten gekommen seien. Der Wunsch sei gross gewesen, dass die Rennen doch im Kanton Schwyz durchgeführt werden. Laut Lifart hat das Unternehmen diesen Wunsch geprüft und ist zum Schluss gekommen, dass jetzt einiges klarer ist als noch im Frühjahr 2018. «Insbesondere konnten wir die neue Stoosbahn erfolgreich in Betrieb nehmen. Der Erfolg, den wir mit unserer Bahn haben, gibt uns die Sicherheit, uns in neuen Projekten zu engagieren.» Zudem hätten einige Bedingungen geändert. Beispielsweise sei die Team-Event-Piste gekürzt worden, wodurch ein Durchführen auf der Maggiweid direkt bei der Bergstation möglich wurde. Und die Mauris-Carving-Piste muss nicht unbedingt beschneit werden, sondern nur wenn möglich. «Das hat uns den Druck genommen», so Lifart. Auch finanziell sei der Verein Winteruniversiade 2021 dem Stoos ein wenig entgegengekommen. Eine genaue Summe will Lifart allerdings nicht benennen.

Fest steht, dass alle Beteiligten unter Zeitdruck stehen, denn bis zum ersten Rennen geht es noch 15 Monate. Lifart dazu:

«Es bleibt nicht mehr viel Zeit für Diskussionen und es gibt nur noch eine Richtung, und die ist nach vorne.»

Doch die Beteiligten sind sich sicher, dass sie das schaffen können. Denn der Stoos ist kein Neuling im Skizirkus und hat Erfahrung mit dem Durchführen von Skirennen. So fanden schon Schweizer Meisterschaften im Schwyzer Skigebiet statt. Nur das Aufstellen einer Tribüne und die TV-Übertragung seien für den Austragungsort neu. Doch wie Lifart betont, haben die Stoosbahnen grossen Respekt vor der Durchführung des Events. Denn Rennen werden normalerweise auf dem Stoos erst im Februar durchgeführt, da die Schneesituation zuvor unsicher sei. Und im Jahr 2021 gute Pistenbedingungen für zehn Tage sicherzustellen, sei eine grosse Herausforderung. Auch würden die Stossbahnen laut Lifart jeweils Reklamationen von Gästen erhalten, wenn Pisten an Renntagen für einige Stunden gesperrt seien. «Wir sind uns dieser Tatsache bewusst und weisen die Gäste jeweils auf die Vorteile hin», so Lifart.

Bild: Winteruniversiade 2021

Bild: Winteruniversiade 2021

Grosse Bedeutung für den Kanton Schwyz

Mit der Zusage der Stoosbahnen steht nun fest, dass der Kanton Schwyz doch noch einen Austragungsort für die Studentenspiele stellen wird. «Mir ist damit ein Stein vom Herzen gefallen, ich bin dafür dankbar», so der Schwyzer Regierungsrat und Vorstandsmitglied des Vereins Winteruniversiade 2021, Andreas Barraud. Er weist auf die sportliche Bedeutung sowie den volkswirtschaftlichen und touristischen Nutzen dieses Grossanlasses für den Kanton Schwyz hin. Die alpinen Skiwettkämpfe seien immer sehr attraktiv, geniessen in der Bevölkerung grosse Beachtung und kämen schliesslich auch dem Zentralschweizer Nachwuchs zugute. Hinzu kommt, dass der Kanton Schwyz, wie die anderen Zentralschweizer Kantone, mit dem Verein Winteruniversiade eine Vereinbarung getroffen hat: Dem Kanton stehen grundsätzlich zwei Austragungsorte zu, im Gegenzug zahlt er 1,6 Millionen Franken an den Anlass. Mit der Verlegung der Langlauf-Wettkämpfe nach Andermatt hatte der Kanton bis vor kurzem noch keinen definitiven Austragungsort. Nun sei es mit dem Stoos ein sehr attraktiver. Barraud:

«Wir sind damit natürlich einverstanden und werden den Verein sowie auch das lokale OK weiterhin unterstützen.»

Nun laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die nächsten Schritte sind laut Peter Föhn, Leiter des lokalen Organisationskomitees, das Zusammenstellen des OKs und die Erd- verschiebungen, die auf den Pisten vorgenommen werden müssen. Die Disziplinen Super-G, Riesenslalom, Slalom sowie die alpine Kombination werden auf der Franz-Heinzer-Piste durchgeführt. Der Parallel- Mixed-Team-Event soll als Abendveranstaltung auf der Maggiweid durchgeführt werden. Das OK ist sich sicher:

«Das wird das grosse Highlight werden.»

Was ist die Winteruniversiade?

Die Winteruniversiade ist nach den Olympischen Spielen der grösste Multisport-Anlass im Winter. 2021 findet der Anlass in der Zentralschweiz und der Lenzerheide statt. Das Programm vom 21. bis 31. Januar 2021 besteht aus zehn Sportarten, welche an sieben Austragungsorten stattfinden. Studierende zwischen 17 und 25 Jahren von über 540 Hochschulen aus 50 Ländern werden dabei in der Schweiz erwartet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.