«Wir wollen keine Autos auf dem Hauptplatz»

1065 Personen setzen sich für einen verkehrsfreien Hauptplatz in Schwyz ein. Widerstand ist vorprogrammiert.

Merken
Drucken
Teilen
Der Hauptplatz soll verkehrsfrei werden. (Bild: Archiv Bert Schnüriger / Neue SZ)

Der Hauptplatz soll verkehrsfrei werden. (Bild: Archiv Bert Schnüriger / Neue SZ)

Das Petitionskomitee mit Pascal Haas, Anina Zehnder, Lorena Steiner, Christin Märchy, Vanessa Beeler und Florin Inderbitzin (von rechts) übergibt die Petition an die Behörden. (Bild: PD)

Das Petitionskomitee mit Pascal Haas, Anina Zehnder, Lorena Steiner, Christin Märchy, Vanessa Beeler und Florin Inderbitzin (von rechts) übergibt die Petition an die Behörden. (Bild: PD)

Ein Initiativkomitee übergab dem Bezirksrat und dem Gemeinderat Schwyz am Dienstagabend anlässlich der Jungbürgerfeier die Petition «Pro Hauptplatz 2012» mit der Hauptforderung, den historischen Hauptplatz «wieder den Menschen zurück zu geben».

Laut einer Mitteilung der Gemeinde Schwyz soll die Petition den beiden Behörden in ihrer Verantwortung als Vertreter des Grundeigentümers (Bezirk) und der Verkehrsregelung insbesondere auf Zufahrtsstrecken (Gemeinde) «Mut machen, die Idee eines teilweise autofreien Hauptplatzes ein weiteres Mal anzupacken.»

Laut Petitionstext sei der historische Schwyzer Hauptplatz schon früher Treffpunkt und Versammlungsort von Leuten vom Dorf und der Umgebung gewesen. Diesen Stellenwert soll er wieder erhalten. Angedacht ist vorerst eine teilweise Verkehrsbefreiung während des Sommers, um Platz zu schaffen für Strassencafés, lokale Märkte und sporadische Attraktionen.

Die Idee eines vom Verkehr befreiten Hauptplatzes ist nicht neu. Sie war vor einiger Zeit bereits vom Gemeinderat Schwyz angedacht worden, scheiterte aber bisher an verschiedenen Punkten und nicht zuletzt auch am Widerstand örtlicher Gewerbebetriebe. Die Petitionäre möchten ferner, dass das Thema einer Volksabstimmung unterbreitet wird.

pd/rem