WIRTSCHAFT: Arbeitslosigkeit in der Zentralschweiz steigend

Die Zahl der Arbeitslosen in der Schweiz hat im Oktober erneut um fast 4000 Personen zugenommen. Die Zentralschweiz ist da keine Ausnahme.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

(Symbolbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Die Zahl der Arbeitslosen ist in der Schweiz im Oktober weiter gestiegen und hat erstmals seit Februar 2005 wieder die Quote von vier Prozent erreicht, heisst es in einer Mitteilung des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco).

Auch die Zentralschweiz verzeichnet immer mehr Arbeitslose. So waren zum Beispiel in Luzern 5826 Personen arbeitslos gemeldet, das sind 3,1 Prozent mehr als noch im September. Uri kann hingegen eine Abnahm der Arbeitslosen um 1,1 Prozent vorweisen.

Registrierte Arbeitslose nach Kantonen:

Mehr als vier Fünftel der neuen Arbeitslosen in der Schweiz im Oktober waren Ausländer. Die Arbeitslosenquote unter den Ausländern stieg um 0,3 Prozentpunkte auf 7,6 Prozent. Bei den Schweizern blieb die Quote unverändert bei 2,9 Prozent.

ana