Wohnmobil bleibt in Unterführung stecken

Am Sonntagabend ist eine Autofahrerin mit ihrem Wohnmobil in Seewen steckengeblieben, weil das Fahrzeug höher war als die Höhe der Unterführung.

Drucken
Teilen
Das Wohnmobil steckt fest. (Bild: pd)

Das Wohnmobil steckt fest. (Bild: pd)

Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte, wurde die Fahrt der 64-Jährigen brüsk gestoppt, als sie beabsichtigte, in die 2.60 m hohe Unterführung zu fahren, der Wagen jedoch knapp drei Meter hoch ist. Bei dieser jähen Bremsung kamen keine Menschen zu Schaden. Für die Bergung des eingeklemmten Fahrzeuges habe eine Abschleppdienst aufgeboten werden müssen, so die Polizei.

pd / kst