WOLLERAU: Der Zubringer Wilenstrasse wird konkreter

Das seit dem 1. Juli neu zuständige Baudepartement wird das kantonale Nutzungsplanverfahren für den Zubringer Wilenstrasse (Fällmistunnel) durchführen. Damit werden die Grundlagen für das Tunnelprojekt geschaffen.

Drucken
Teilen

Seit längerem zeichnen sich im Ortskern von Wollerau Kapazitätsengpässe im übergeordneten Strassennetz ab, schreibt das Baudapartement des Kantons Schwyz in einer Medienmitteilung. Im Masterplan Höfe wurde der weitere Ausbau der Verkehrsinfrastruktur mit der Siedlungsentwicklung koordiniert und zeitlich abgestimmt, heisst es.

In einem ersten Schritt solle der Autobahnanschluss Wollerau in das Gebiet Oeltrotte verlegt werden sowie der Zubringer Wilenstrasse (Fällmistunnel) erstellt werden. Weitere kommunale Massnahmen sollen das Verkehrskonzept ergänzen.

Der Nutzungsplan wird 2009 öffentlich aufgelegt
Der Zubringer Wilenstrasse (Fällmistunnel) – ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Kanton und den Gemeinden Freienbach und Wollerau – sei gemäss Strassenverordnung dem Nutzungsplanverfahren unterstellt, heisst es in der Mitteilung. Als Grundlage für die Durchführung des Verfahrens habe das Tiefbauamt ein Vorprojekt erstellt. Die externen Arbeiten für die Nutzungsplanung seien bereits vergeben.

Das Tiefbauamt beabsichtigt in den nächsten rund sechs Monaten den Nutzungsplan mit Bericht und Vorschriften zu erarbeiten. Die Erarbeitung erfolgt schrittweise in Zusammenarbeit mit den kantonalen Fachstellen sowie den Standortgemeinden.

Die öffentliche Auflage des Nutzungsplans ist im Frühling 2009 vorgesehen. Der Erlass der kantonalen Nutzungsplanung ist laut Mitteilung im Herbst 2009 terminiert. Im Anschluss an die Nutzungsplanung werde das Bauprojekt erarbeitet, wozu vorgängig die Planungskredite von Kanton und Gemeinden einzuholen sind.

Projektierung für Anschluss Wollerau startet im Herbst
Parallel zur Nutzungsplanung werde für das Projekt zur Verlegung des Anschlusses Wollerau das Ausführungsprojekt gemäss Nationalstrassenrecht erstellt, heisst es weiter. Der Startschuss für die Projektierungsarbeiten falle im Herbst, die Koordination zwischen den beiden Projekten obliegt dem Tiefbauamt. Für die Erarbeitung des Ausführungsprojektes werden rund 18 Monate benötigt. Die Gesamtplanung sieht vor, die Auflageprojekte Verlegung Anschluss Wollerau und Zubringer Wilenstrasse (Fällmistunnel) gleichzeitig im Sommer 2010 öffentlich aufzulegen.

ana