WOLLERAU: Freizeitpark darf 10 Millionen kosten

Der Freizeitpark Erlenmoos in Wollerau kann realisiert werden - allerdings ohne Eisfeld.

Drucken
Teilen

Zur grundsätzlichen Realisierung eines Freizeitparks im Erlenmoos sagten 1439 Stimmberechtigte Ja, 1089 Nein. Die Frage, ob der Freizeitpark für gut vier Millionen Franken mit einem Eisfeld ergänzt werden solle, wurde mit 1537 Nein- zu 971 Ja-Stimmen verneint. Und die zusätzlichen Abschreibungen von 50 Prozent vom jeweiligen jährlichen Investitionsvolumen wurden hauchdünn mit 1223 Ja zu 1221 Nein angenommen.

Gemeindepräsident Markus Hauenstein sprach am Sonntagnachmittag von einem sensationellen Abstimmungsergebnis. Er sei stolz auf das Resultat, mit dem Wollerau zeige, dass es eben keine Schlafgemeinde sein wolle. Die Stimmbeteiligung lag in Wollerau bei hohen 56 Prozent.

jä.