WOLLERAU: Immobilie: Marcel Ospel bekommt Konkurrenz

Marcel Ospel will in Wollerau eine Luxuswohnung für 14 Millionen Franken kaufen. Ein unbekannter Mitbieter soll darauf 20 Millionen geboten haben.

Drucken
Teilen
Die Attikawohnung (im Rohbau hinten) soll Marcel Ospel kaufen wollen. (Bild Kurt Heuberger/Neue SZ)

Die Attikawohnung (im Rohbau hinten) soll Marcel Ospel kaufen wollen. (Bild Kurt Heuberger/Neue SZ)

Die Gerüchteküche im Dorf Wollerau brodelt. Wer kauft die Millionen-Wohnung am Bellevueweg? Ist es Marcel Ospel? Wie Radio Zürisee berichtete, kam aus dem Umfeld der Familie Ospel ans Tageslicht, dass Marcel Ospel und seine Frau Adriana die Attikawohnung kaufen wollen – für satte 14 Millionen Franken.

Weiteren Anlass zu Spekulationen bot zudem das Gerücht, dass der ehemalige UBS-Verwaltungsratspräsident sein Haus in Wollerau zum Kauf angeboten habe. In jüngster Zeit kursiert ein weiteres Gerücht. Ein unbekannter Mitbieter soll für die Chrueg-Luxuswohnung sogar 20 Millionen geboten und den Zuschlag erhalten haben. Das Unternehmen Mattig Management Partners AG, Verwalter des mehrgeschossigen Gebäudes, verweigerte zum Thema jegliche Auskünfte. Das Grundbuchamt des Bezirks Höfe bestätigte, dass die Wohnungen noch nicht verkauft seien.

mul/Neue SZ