Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

YBRIG: 75-jähriger Älpler stürzt mit Auto in den Tod

Im Gebiet Ybrig hat sich am Samstag ein tragischer Unfall ereignet. Ein Älpler kam von der Strasse ab. Sein Wagen stürzte 200 Meter in die Tiefe.
Im Einsatz standen unter anderem die Rega und mehrere Rettungsdienst-Mitarbeiter. (Bild: Geri Holdener)

Im Einsatz standen unter anderem die Rega und mehrere Rettungsdienst-Mitarbeiter. (Bild: Geri Holdener)

Kurz vor 10.30 Uhr wurde die Polizei alarmiert, dass sich im Gebiet Gänigen unterhalb des Drusbergs ein schweres Unglück ereignet habe. Nach Informationen der Polizei stürzte ein Auto, das auf einer Naturstrasse unterwegs war, ab und kam 200 Meter unterhalb der Strasse in extrem steilem und unwegsamem Gebiet zum Stillstand.

Der Fahrer, der alleine unterwegs war, wurde während des Absturzes, etwa nach den ersten 100 Metern, aus dem Fahrzeug geschleudert und tödlich verletzt. Ein Helikopter der Rega wurde aufgeboten, welcher den 75-jährigen Älpler mit der Winde bergen konnte. Gemäss ersten Informationen der Polizei hat der Fahrer aus medizinischen Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Im Auto befanden sich keine weiteren Personen.

Der Einsatz wurde vom Vorplatz des Campings Forellenhof aus geleitet. Neben der Rega waren die Rettungsdienste Einsiedeln, Schwyz und Lachen sowie mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr Einsiedeln vor Ort. Grund für das Grossaufgebot: Zunächst war nicht klar gewesen, wieviele Personen sich im abgestürzten Wagen befunden haben. Kurz nach dem Mittag war der Einsatz beendet.

pd/red

Mit einer Winde wurde der Verunfallte geborgen. (Bild: Geri Holdener)

Mit einer Winde wurde der Verunfallte geborgen. (Bild: Geri Holdener)

Für den 75-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. (Bild: Geri Holdener)

Für den 75-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. (Bild: Geri Holdener)

Der Rega-Heli landet auf der Wiese gegenüber dem Campingplatz. (Bild: Geri Holdener)

Der Rega-Heli landet auf der Wiese gegenüber dem Campingplatz. (Bild: Geri Holdener)

Die Rega landet (Bild: Geri Holdener)

Die Rega landet (Bild: Geri Holdener)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.