YBRIG: Viadukt über den Sihlsee kostet 29,5 Millionen

Damit der Ybrig erschlossen werden kann, beantragt der Schwyzer Regierungsrat einen Kredit in Höhe von 29,5 Millionen Franken. Damit soll der Steinbach-Viadukt über den Sihlsee neu gebaut werden.

Drucken
Teilen
Pause vor dem Steinbach-Viadukt, das bald ersetzt werden soll. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Pause vor dem Steinbach-Viadukt, das bald ersetzt werden soll. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Der bestehende Viadukt über den Sihlsee kann mit höchstens 16 Tonnen belastet werden. Wie die Staatskanzlei des Kantons Schwyz mitteilt, könne deshalb der Schwerverkehr die Region Ybrig nur über die Staumauer und via Willerzell erreichen. Zudem seien die Fahrbahnen zu schmal.

Aus diesen Gründen soll der Steinbach-Viadukt durch eine neue Brücke ersetzt werden, welche die kürzeste Verbindung nach Euthal, Unter- und Oberiberg ermöglicht.

Pfahlversuche wegen Untergrund
Der Schwyzer Regierungsrat unterbreitet nun dem Kantonsrat ein Projekt. Der Neubau der 441 Meter langen Brücke soll rund fünf Meter in Richtung Ybrig neben dem bestehenden Viadukt gebaut werden, heisst es in der Mitteilung. So würden Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit vermieden. Die neue Brücke soll gut elf Meter breit werden.

Der Kostenvoranschlag rechnet mit Gesamtkosten von 29,5 Millionen Franken für das Projekt. Die Etzelwerk AG – heutige Besitzerin des Steinbach-Viadukts – wird sich mit 9 Millionen an den Gesamtkosten beteiligen. Weil der Seegrund sehr weich sei, stelle der Bau der Brücke hohe Anforderungen, schreibt die Staatskanzlei. Pfahlversuche haben Erkenntnisse über die Machbarkeit und die optimalen Pfahllängen geliefert.

Baubeginn 2011, Ende 2013
Wenn der Kantonsrat dem Kredit zustimmt, wird mit dem Bau der neuen Brücke Anfang 2011 begonnen. Mitte 2013 soll der neue Viadukt eröffnet werden. Nach der Inbetriebnahme wird die alte Brücke abgerissen. Diese Arbeiten sollen bis Ende 2013 abgeschlossen werden.

ana