ZENTRALSCHWEIZ: Diese Skigebiete öffnen ihre Pisten

Dank der kalten Temperaturen und dem Neuschnee in den letzten Tagen beginnt in den Skigebieten in unserer Region am Wochenende die Wintersaison. Ein Überblick, welche Lifte geöffnet sind.

Drucken
Teilen
Skifahrer Ende Oktober auf dem Titlis-Gletscher in Engelberg. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Skifahrer Ende Oktober auf dem Titlis-Gletscher in Engelberg. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Am Wochenende kommen Wintersportler in der Zentralschweiz auf ihre Kosten. Ein Überblick (Stand Freitag 14:30 Uhr):

Andermatt-Sedrun: Im Skigebiet Gurtschen liegen 35 cm Schnee. In Betrieb ist die Luftseilbahn Andermatt-Gurschen sowie die neue Sechsersesselbahn auf der Gurschenalp, die zum ersten Mal fährt. Nicht geöffnet werden kann die Sonnenpiste (Gemsstock-Gurschen). In Sedrun ist die Sesselbahn Dieni-Milez in Betrieb.

Biel-Kinzig:Die Pisten auf dem Biel sind im Wochenendbetrieb geöffnet.

Engelberg-Brunni: Auf der Klostermatte und auf dem Brunni-Gebiet liegen zwischen 50 und 70cm Schnee. Geöffnet sind die Klostermatte sowie das Ski- und Schlittelgebiet Brunni. Ob der Skilift Schonegg ebenfalls geöffnet wird, hängt von der Lawinen- und Windsituation ab und wird erst am Samstagmorgen entschieden.

Engelberg-Titlis: In Betrieb sind Iceflyer, Gletscherlift sowie die Luftseilbahnen Gerschnialp-Trübsee, Trübsee-Stand und Stand-Titlis. Ebenfalls offen ist die Standsteilbahn Engelberg-Gerschnialp. Ob die Piste Stand-Trübsee geöffnet wird, ist schnee- und wetterabhängig.

Meiringen-Hasliberg: Die Standard-Piste Alpentower – Mägisalp ist befahrbar. Ebenfalls begehbar ist der Winterwanderweg Mägisalp – Bidmi.

Klewenalp-Stockhütte: In Betrieb sind die Luftseilbahn Beckenried-Klewenalp, die Gondelbahn Emmetten-Stockhütte, die Skilifte Ergglen, Junior, Klewenboden, Twäregg und die Sesselbahn Aengi. Zudem ist der Schlittelweg Klewenalp-Stockhütte sowie die Wege für Winterwanderer offen.

Marchbachegg: Die Gondelbahn ist in Betrieb, zwei Pisten auf der Marbachegg sind offen.

Melchsee-Frutt: Im Skigebiet liegen 40cm Schnee. Offen sind die Gondelbahn Stöckalp-Melchsee-Frutt, die Sesselbahnen Cheselen, Jäst als Zubringer, Bonistock, Erzegg sowie die Pendelbahn Distelboden-Bonistock. Offen sind die Piste Bonistock-Bettenalp (Paradiesli) sowie die Piste Bonistock-Melchsee-Frutt, die Pisten der Sesselbahnen Erzegg und Cheselen, sowie die Talabfahrt nach Stöckalp. Auch der Schlittelweg Melchsee-Frutt-Stöckalp und der Wanderweg nach Tannalp sind geöffnet.

Mythenregion: Die Skilifte auf der Ibergeregg, in der Handgruobi und Haggenegg in Betrieb, ebenso der Skilift Alp Rotenfluh sowie die Rotenfluebahn und die Luftseilbahn Holzegg.

Raten: Dank bis zu 40 cm Schnee ist der Skilift in Betrieb.

Realp: Langlaufloipe in Betrieb

Rigi: Offen ist die Piste des Skilifts Ständli. Weitere Pisten (Rotstock) werden nach Möglichkeit geöffnet. Die Schlittelpiste Rigi Kulm - Staffel - Klösterli ist ebenfalls geöffnet wie der Panorama-Wanderweg Rigi Kaltbad - Rigi Scheidegg und die Langlauf-Loipe.

Rothenthurm: Entscheid, ob Skilift Neusell in Betrieb geht, fällt am Freitagnachmittag.

Sattel-Hochstuckli: In Betrieb sind alle Anlagen; die Drehgondelbahn, der Skilift Engelstock, das Kinderland mit den Trainerliften und der Zaubertunnel. Offen sind ebenfalls die Hängebrücke sowie der Schlittelweg Mostelberg - Sattel. (Geschlossen ist einzig die Ski-Talabfahrt Mostelberg - Sattel).

Sörenberg: Im Skigebiet Dorf sind einige Anlagen in Betrieb.

Stoos: Die Sesselbahnen Fronalpstock (1. & 2. Sektion), der Skilift Maggiweid, der Skilift Sternegg sowie die Standseilbahn Schwyz-Stoss und die Luftseilbahn Morschach-Stoos sind geöffnet.

Zugerberg: Zugerberg-Bahn in Betrieb.

Geschlossen sind am Wochenende das Wirzweli(ab 12. Dezember) sowie die Mörlialp(ab 5. Dezember).

HINWEIS: Zum detaillierten Schneebericht der Zentralschweizer Skigebiete »

 Spielt das Wetter mit?

Das Wetter scheint am Wochenende nicht auf der Seite der Schneesportler zu sein: Gemäss Prognosen von Meteonews ist es am Samstag unbeständig: Es fällt bis ins Flachland Schnee, der später in tiefsten Lagen zu Regen übergeht. Am Sonntag ist es meist bewölkt und zeitweise nass. Dabei fällt zuerst wieder Schnee bis in tiefere Lagen. Im Verlaufe des Tages steigt die Schneefallgrenze auf rund 1000 Meter an.

140 Webcams in der Zentralschweiz

Wer wissen will, wie hoch die Nebeldecke liegt und wie das Wetter allgemein in den Zentralschweizer Bergen aussieht, dem sei unsere Webcam-Übersicht empfohlen. In Kooperation mit über 140 Webcam-Betreibern bieten wir Ihnen eine komfortable Übersicht auf Städte, Dörfer und Ausflugsgebiete in allen Zentralschweizer Kantonen an. Die Livebilder können auf einer interaktiven Zentralschweizer Karte oder nach Kantonen geordnet abgerufen werden.

Schneepass mit 500 Kilometern Piste

Der Schneepass Zentralschweiz wirbt mit dem Werbeslogan «Über 500 Kilometer Pisten – ein Abo». Das Angebot der Transportunternehmungen Zentralschweiz (TUZ) richtet sich vorab an Tagesausflügler aus der Region und Feriengästen, die auf den Pisten verschiedener Wintersportorte der Region Wintersport betreiben möchten. Der Pass gilt während der ganzen Skisaison für alle Bahnen und Skilifte der 13 Skipass-Partnerskigebiete (siehe Grafik). Der Schneepass lässt sich noch nicht auf den Swisspass der SBB laden, weil noch nicht alle beteiligten Zentralschweizer Wintersportorte für den Swisspass ausgerüstet sind.

Die Neuheiten in den Zentralschweizer Skigebieten »

rem

Was die Zentralschweizer Wintersportorte neu bieten. (Bild: Grafik: Janina Noser)

Was die Zentralschweizer Wintersportorte neu bieten. (Bild: Grafik: Janina Noser)