ZENTRALSCHWEIZ: Dieselmotoren brauchen Partikelfilter

1000 Betriebe in der Zentralschweiz müssen in den nächsten fünf Jahren 2600 Maschinen mit einem Partikelfilter nachrüs­ten oder die Maschinen ausmus­tern.

Drucken
Teilen
Partikelfilter einer Baumaschi­ne. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Partikelfilter einer Baumaschi­ne. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Die Zentralschweizer Umweltschutzdi­rekto­ren haben im Rahmen des Mass­nahmenplanes Luftreinhaltung ihre Umweltfachstellen angewiesen, die gesetzlichen Bestimmungen zur Vermin­derung der Dieselrussemissionen koordiniert umzusetzen.

Ein Dieselmotor ohne Partikelfilter lässt soviel Feinstaub mit krebserregen­dem Russ in die Luft wie 100 Maschinen mit Filter. Deshalb empfiehlt die Zentral­schweizer Direktorenkonferenz, neue Maschinen nur noch mit Filter zu beschaffen.

Bis 2015 müssen alle Dieselmotoren saniert sein
Bestehende Fahrzeuge, Maschinen und Geräte im ortsfesten Einsatz und einer Leistung von über 37 kW müssen bis 2015 mit einem geschlossenen Partikelfilter-System nachgerüstet oder ausser Betrieb genommen
werden. Sie werden damit hinsichtlich ihrer Dieselrussemissionen den Baustellenmaschinen gleichgestellt.

Die Betriebe sind verpflichtet, bis 1. Mai 2015 die Partikelfilterpflicht zu erfüllen und den Nachweis zu erbringen, dass sie die Sanierung erfolgreich durchgeführt haben, heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Nur ein Drittel der Maschinen erfüllt die Emissionsgrenzwerte
Effiziente Reduktionsmassnahmen stehen grossteils bereit, kurzfristiges Kostendenken verhindert aber oft ihre Umsetzung, schreibt die Zentral­schweizer Umweltdirektorenkonferenz weiter.

Eine vor kurzem abgeschlossene Erfolgskontrolle der Zentralschweizer Umweltfachstellen hat gezeigt, dass nur rund ein Drittel der erhobenen stationären Dieselmotoren ab einer Leistung von 37 kW, z.B. Gabelstapler, Pneulader im arealinternen Einsatz, den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Nicht selten werden auch heute noch neue Dieselmaschinen und -geräte ohne ein geschlossenes Partikelfilter-System beschafft.

get