Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ZENTRALSCHWEIZ: Guerilla-Aktion: Hunderte Plakate in unserer Region aufgehängt

Am frühen Dienstagmorgen sind Tausende Plakate aufgehängt worden, auch in unserer Region. Es handelt sich um eine «Guerilla-Aktion im Stile Luthers».
Diverse Plakate, die im Rahmen der Thesenanschlags-Aktion der Schweizerischen Evangelischen Allianz am Südbahnhof Emmenbrücke angebracht wurden. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

Diverse Plakate, die im Rahmen der Thesenanschlags-Aktion der Schweizerischen Evangelischen Allianz am Südbahnhof Emmenbrücke angebracht wurden. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

In Emmenbrücke, Baar, Steinhausen, Schwyz, Bauen und weiteren, über 130 Orten in der ganzen Deutschschweiz haben Aktivisten am Dienstagmorgen rund 10'000 Plakate an öffentlichen Gebäuden und Wänden angebracht. Da waren etwa Sätze zu lesen wie «Jesus ist to...» (tal an uns interessiert und auferstanden), «Die Bibel ist scho...» (on alt und doch heute noch relevant) oder «Gnade ist für ver... (blüffte, die über die unverschämte Grosszügigkeit Gottes staunen).

Hinter der Aktion steht die Schweizerische Evangelische Allianz. Sie ruft Christen zu einer «neuen Reformation» auf. Auch Martin Luther soll vor genau 500 Jahren am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen mittels einer ähnlichen Aktion an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben.

Man wolle «auf kreative Art und Weise die zentralen Fragen des Lebens und Glaubens öffentlich ins Gespräch zu bringen», heisst es bei den Verantwortlichen auf Anfrage. Eine Bewilligung für die Aktion habe man nicht eingeholt. Hätte man eine Bewilligung eingeholt, wäre es keine überraschende Aktion mehr gewesen. Die Plakate würden in zwei bis drei Tagen wieder eingesammelt, sollten sie auf öffentlichem Grund herumliegen.

Inhaltlich bekannt geworden ist Luthers Theologie mit den vier Grundsätzen «solus Christus» (allein Jesus Christus), «sola gratia» (allein durch Gnade), «sola fide» (allein durch den Glauben) und «sola scriptura» (allein die Bibel). Die Guerilla-Aktion will «dieses Anliegen auf unkonventionelle Art zurück in die Herzen der Menschen rücken».

rem

Diverse Plakate, die im Rahmen der Thesenanschlags-Aktion der Schweizerischen Evangelischen Allianz am Südbahnhof Emmenbrücke angebracht wurden. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

Diverse Plakate, die im Rahmen der Thesenanschlags-Aktion der Schweizerischen Evangelischen Allianz am Südbahnhof Emmenbrücke angebracht wurden. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

Diverse Plakate, die im Rahmen der Thesenanschlags-Aktion der Schweizerischen Evangelischen Allianz am Südbahnhof Emmenbrücke angebracht wurden. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

Diverse Plakate, die im Rahmen der Thesenanschlags-Aktion der Schweizerischen Evangelischen Allianz am Südbahnhof Emmenbrücke angebracht wurden. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

Plakate an einem Veloständer neben dem Bahnhof Emmenbrücke. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

Plakate an einem Veloständer neben dem Bahnhof Emmenbrücke. (Bild: Lucien Rahm (Emmenbrücke, 31. Oktober 2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.