Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZENTRALSCHWEIZ: Langer Stau im Morgenverkehr nach Kollision auf A2

Auf den Autobahnen der Zentralschweiz kam es am frühen Freitagmorgen zu mehreren Unfällen. Diese hatten im Morgenverkehr Stau von bis zu einer Stunde zur Folge.
Auf der Autobahn A2 in Kriens ist es am Freitagmorgen zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. (Bild: Luzerner Polizei)

Auf der Autobahn A2 in Kriens ist es am Freitagmorgen zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. (Bild: Luzerner Polizei)

Kurz nach 6.30 Uhr war ein Autofahrer auf derAutobahn A2 Richtung Norden unterwegs. In Kriens kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einer Kollision mit einem anderen Auto. Wie die Luzerner Polizei am Freitagmorgen in einer Mitteilung schreibt, erlitt bei dem Unfall eine Person einen Schock und wurde durch den Rettungsdienst 144 zur Kontrolle ins Spital gefahren. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 12'000 Franken. Der Unfall führte zu einem massiven Rückstau auf der Autobahn. Autofahrer standen zum Teil bis zu einer Stunde im Stau.

Auch auf der Kantonsstrasse zwischen Stansstad und Hergiswil staute es aufgrund des Unfalls auf der A2. Ebenfalls Auswirkungen hatte der A2-Unfall auf die Autobahn A8 Richtung Hergiswil: Es herrschte stockender Verkehr zwischen Alpnach-Nord und der Verzweigung Lopper in Richtung A2 Luzern. Der Verkehr rollt jetzt wieder.

Ebenfalls kurz nach 6.30 Uhr kam es auf der Autobahn A4 unmittelbar nach der Verzweigung Rütihof in Fahrtrichtung Zürich zu einem weiteren Unfall. Grund: Ein 25-jähriger Lastwagenchauffeur übersah beim Spurwechsel ein Auto. Die beiden Fahrzeuge haben sich gestreift. Dadurch drehte sich das Auto und prallte in die Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Am Auto entstand jedoch Totalschaden. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Überholspur gesperrt werden, wie die Zuger Polizei am Freitag mitteilt.
Einige Minuten später habe sich auf der Autobahn A4 wenige Meter weiter vorne ein fast identischer Verkehrsunfall ereignet. Beim Spurwechsel kam es erneut zu einer Streifkollision zwischen einem Lastwagen und einem Auto. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von rund 6000 Franken. Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt kam es im Morgenverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Die Zuger Polizei sucht Zeugen.

Auch auf der A4 Zürich Richtung Brunnen kam es am Freitagmorgen zwischen Goldau und Schwyz wegen einem Unfall zu Verkehrsbehinderungen. Auf der A4 in Richtung Altdorfstockte es ebenfalls. Dies wegen einem Unfall zwischen der Abzweigung Morschach und Sisikon.

nop

Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. (Bild: Luzerner Polizei)

Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. (Bild: Luzerner Polizei)

Der gestaute Morgenverkehr in Horw (A2 Tunnel Schlund). (Bild: Screenshot swisswebcams.ch)

Der gestaute Morgenverkehr in Horw (A2 Tunnel Schlund). (Bild: Screenshot swisswebcams.ch)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.