Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZENTRALSCHWEIZ: Polizei warnt vor falschen Polizisten

In den vergangenen Tagen haben die Zentralschweizer Polizeikorps Meldungen erhalten, dass ältere Personen von angeblichen Polizisten angerufen worden sind. Es handle sich dabei um Betrüger, die versuchen mit falschen Angaben an Bargeld zu gelangen.
Am Telefon sollten niemals persönliche Daten an Unbekannte weitergegeben werden. (Symbolbild Neue LZ)

Am Telefon sollten niemals persönliche Daten an Unbekannte weitergegeben werden. (Symbolbild Neue LZ)

Wie die Zentralschweizer Polizeikorps mitteilen, gehen die Anrufer immer nach der gleichen Masche vor: Am Telefon versuchen die Betrüger an Bankinformationen oder an Bargeld von älteren Personen zu kommen. Sie sprechen dabei oft in gebrochenem Deutsch und geben sich als Polizisten aus, die wegen Betrügereien und Bankgeschäften ermitteln würden. Daraufhin fordern sie die Angerufenen auf, ihre Bankdaten preiszugeben oder Überweisungen vorzunehmen.

Die Polizei stellt nun klar: Polizeibeamte verlangen von Bürgern niemals Bankdaten am Telefon. Auch werde niemand telefonisch zu einer Überweisung aufgefordert. Im Zweifelsfall sollten Betroffene direkt unter dem Notruf 117 um Rat bitten.

So können Sie sich schützen

Ähnliche Vorgehen sind in der Vergangenheit bereits in verschiedenen Orten der Schweiz gemeldet worden und leider fallen immer wieder Personen auf die Betrüger herein. So können Sie sich schützen:

  • Machen Sie nie Angaben zu Ihrer Person oder zu Ihren Bankdaten, die zu Ihrem Nachteil verwendet werden könnten.
  • Überweisen Sie Unbekannten nie einen Kostenvorschuss oder eine Vermittlungsgebühr.
  • Lassen Sie Unbekannte nie in Ihre Wohnung.
  • Übergeben Sie niemals Bargeld an unbekannte Personen.
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Unbekannte Ihnen ein Geschäft mit ungewöhnlich hohem Gewinn vorschlagen.
  • Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Bargeld oder Wertsachen.
  • Informieren Sie die Polizei, wenn Sie bereits Opfer eines Betruges oder versuchten Betruges geworden sind.
  • Melden Sie verdächtige Anrufe sofort der Polizei über die Telefonnummer 117.

pd/mbo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.