Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZENTRALSCHWEIZ: Schuld sind oft die Autofahrer

Letztes Jahr starben schweizweit 66 Töfffahrer. In unserer Region waren es sieben – über dreimal mehr als 2014. Eine Mitschuld tragen neue, moderne Autos.
Thomas Heer
Es kann schnell gehen: Rund ein Drittel der Töffunfälle passieren ohne Fremdeinwirkung. Häufig spielt dabei die unangepasste Geschwindigkeit eine wichtige Rolle. (Bilder Pius Amrein, PD)

Es kann schnell gehen: Rund ein Drittel der Töffunfälle passieren ohne Fremdeinwirkung. Häufig spielt dabei die unangepasste Geschwindigkeit eine wichtige Rolle. (Bilder Pius Amrein, PD)

Thomas Heer

Einer der Nidwaldner Polizisten, der an jenem Sonntagmorgen im April vergangenen Jahres in Oberdorf zu den ersten auf der Unfallstelle gehörte, erinnert sich: «Als wir eintrafen, war der Mann bereits tot.» Beim Opfer handelte es sich um einen 69-Jährigen Motorradlenker aus der Region. Er trug keinerlei Schuld an seinem Ableben. Denn als Töfffahrer wurde er von einem Automobilisten frontal erfasst. Der 18-jährige am Steuer des PW geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem korrekt fahrenden Biker.

83 Unfälle mit schweren Folgen

Seit kurzem prägen sie das Bild auf den Strassen wieder nachhaltig: Die knapp 700 000 motorisierten Zweiräder, die in der Schweiz mittlerweile zugelassen sind. Nicht nur die Töfffahrer selber müssen nach meist mehrmonatiger Abstinenz wieder am Fahrgefühl feilen. Auch für die Autofahrer stellt die hohe Präsenz von Motorradlenkern eine neue Herausforderung dar. Meist kommen sich Motorrad- und Autofahrer nicht in die Quere. Passiert es trotzdem, geht es vor allem bei den Zweiradlenkern an die Substanz.

Allein in den Zentralschweizer Kantonen zogen sich gemäss Statistik des Bundesamtes für Strassen (Astra) letztes Jahr 83 Töfffahrer bei Unfällen schwere Verletzungen zu. Kommt es zu Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern, zeigen Auswertungen der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu): Bei gut der Hälfte der Crashs mit anderen Verkehrsteilnehmern trifft die Motorradlenker nicht die geringste Schuld am Unfall. Begründen tut dies Roland Fuchs, Mediensprecher der Vereinigung der Schweizer Motorrad- und Rollerimporteure Moto-Suisse, unter anderem damit: «Die Töfffahrer werden von den Autolenkern oft übersehen.» Das hänge unter anderem damit zusammen, so Fuchs, dass die Sichtverhältnisse aus den modernen, mit breiten Säulen ausgerüsteten Autos heraus, nicht optimal seien. Fuchs spricht auch vom toten Winkel, und er rät Töfffahrern zur Erhöhung der eigenen Sicherheit, Leuchtwesten zu tragen. Zum anderen unterschätzen viele PW-Fahrer auch aufgrund der schmalen Silhouette die Geschwindigkeit der Motorräder.

Unangepasste Geschwindigkeit

Rund ein Drittel der Töffunfälle passieren ohne Fremdeinwirkung. Unangepasste Geschwindigkeit kann zum Unfall führen. Franz-Xaver Zemp, Chef Fachbereich Verkehr bei der Luzerner Polizei, erklärt: «Viele Motorräder bringen hohe Leistungen mit entsprechender Beschleunigung. Daher ist es besonders wichtig, dass die Fahrer defensiv unterwegs sind.»

Bei ihren Kontrollen nimmt die Polizei auch mal ein Motorrad genauer unter die Lupe. Gecheckt werden dabei unter anderem die Bereifung oder die Dezibels, die der Motor an die Umwelt abgibt. Dabei werden die Polizisten von Spezialisten des Strassenverkehrsamtes unterstützt. Peter Kiser, Leiter des Strassenverkehrsamtes Luzern, erzählt, dass seine Fachleute auch mit einem mobilen Leistungsprüfstand arbeiten. Dies deshalb, um Trickser zu enttarnen, die zum Beispiel nur mit leistungsbeschränkten Töffs unterwegs sein dürften. Diese Einschränkung aber umgehen, indem sie mittels technischen Manipulationen dem Bike zu mehr Kraft verhelfen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.