Zentralschweiz: vermehrt heftige Gewitter erwartet

Erst Hitze, dann heftige Gewitter: In diesem Sommer dürfte sich dieses Wetterszenario in der Zentralschweiz noch einige Male wiederholen.

Drucken
Teilen
Ein Blitz über dem Pilatusmassiv, fotografiert von der Stadt Luzern (Leserbild Manuel Huber)

Ein Blitz über dem Pilatusmassiv, fotografiert von der Stadt Luzern (Leserbild Manuel Huber)

In der Zentralschweiz dürfte es in diesem Sommer vermehrt zu heftigen Gewittern kommen. Die Unwetter der vergangenen Wochen waren erst die Vorboten dafür, so Meteorologe Joachim Schug vom Wetterdienst Meteomedia gegenüber Radio Sunshine. Ursache sei ein Tiefdruckgebiet über Grossbritannien, welches immer wieder feuchtwarme und schwüle Luft in die Schweiz bringt. Zwar könne der Föhn die Luft jeweils noch etwas aufhalten, dann entladen sich die Gewitter heftig, meist über der Zentralschweiz.

Am (heutigen) Dienstag wird die Luft in der Zentralschweiz bis 32 Grad erhitzt. In der Nacht auf Mittwoch und am Mittwoch selber gebe es «Potenzial für unwetterartige Gewitter mit Sturmböen, Hagelschlag und kräftigem Gewitterregen», so SF Meteo. Die Temperaturen gehen auf 24 bis 27 Grad zurück. Auch die nächsten Tagen sind veränderlich mit einem Mix aus Sonne, Wolken und immer wieder einzelnen Regengüssen.

rem