Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZENTRALSCHWEIZ: Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht erhält neue Leiterin

Barbara Reichlin Radtke wird neue Geschäftsleiterin der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA). Sie ersetzt Markus Lustenberger.
Barbara Reichlin Radtke wird zukünftig für die Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht tätig sein. (Bild: PD)

Barbara Reichlin Radtke wird zukünftig für die Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht tätig sein. (Bild: PD)

Der Konkordatsrat der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) hat Barbara Reichlin Radtke zur neuen Geschäftsleiterin der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht (ZBSA) ernannt. Sie wird die Stelle am 1. Juli 2018 antreten und folgt auf Markus Lustenberger, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilt. Die 47-jährige Reichlin Radtke arbeitet bis zum Stellenantritt bei der SBSA noch bei der Stiftung Auffangeinrichtung BVG in Zürich.

Die in Zug aufgewachsene Reichlin Radtke hat an der Universität Freiburg das Studium der Rechtswissenschaften abgeschlossen und das Anwaltspatent in Zug erworben. Sie ist spezialisiert auf das Recht der beruflichen Vorsorge und führt auf diesem Gebiet Gerichtsprozesse. Sie verfügt zudem über einen Executive Master of European and International Business Law der Universität St. Gallen. Sie amtiert seit 2009 als Ersatzmitglied am Kantons- und Strafgericht Zug.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.