Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zentralschweizer Polizeikorps kämpfen gemeinsam gegen Einbrecher

Mit der Umstellung auf die Winterzeit nimmt die Zahl der Einbrüche wieder zu. Die Zentralschweizer Polizeikorps machen deshalb mit einer Aktion auf die Gefahr aufmerksam.
Eine der Massnahmen der Aktion ist eine verstärkte Patrouillen- und Kontrolltätigkeit der Polizei. (Bild: Kapo Schwyz)

Eine der Massnahmen der Aktion ist eine verstärkte Patrouillen- und Kontrolltätigkeit der Polizei. (Bild: Kapo Schwyz)

Einbrecher haben wieder Hochsaison. Jetzt, da die Dämmerung immer früher beginnt und am Wochenende auch noch die Zeit umgestellt wird. Mit Beginn der Winterzeit nimmt die Anzahl Einbrüche tendenziell zu, wie das Zentralschweizer Polizeikonkordat mitteilt.

Einbrecher würden sowohl die herbstlichen Tage wie auch die früh einsetzende Dämmerung nutzen und vorzugsweise in Einfamilienhäuser sowie Parterrewohnungen von Mehrfamilienhäusern eindringen. Vorsicht sei auch geboten, wenn Unbekannte hausierend oder bettelnd vor der Haustüre stehen oder Hilfe anfordern – die Hilfsbereitschaft werde «schamlos ausgenützt».

Polizeipräsenz wird erhöht

Die Aktion «Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher» soll die Bevölkerung erinnern, bei verdächtigen Wahrnehmungen den Polizeinotruf 117 zu wählen. Zudem schickt die Polizei mehr Polizisten auf Patrouille.

Das Polizeikonkordat Zentralschweiz ruft in ihrer Medienmitteilung dazu auf, eine Einbruchschutzberatung der Polizei zu Rate zu ziehen. Mit einem gemeinsam erarbeiteten Sicherheitsplan können Ratsuchende geeignete Massnahmen umsetzen und somit das Einbruchsrisiko vermindern. Die Polizeikorps bieten dieses Beratungsangebot kostenlos an. (pd/zgc)

Hinweis: Weitere Informationen finden Sie unter www.gemeinsam-gegen-einbruch.ch oder bei den jeweiligen Polizeistellen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.