ZENTRALSCHWEIZER SCHNEESPORT VERBAND: Fabienne Suter und Fabian Bösch ausgezeichnet

Die Altmeisterin Fabeinne Suter und das Jungtalent Fabian Bösch sind am Samstag als Zentralschweizer Schneesportler des Jahres ausgezeichnet worden. Bei dieser Gelegenheit verriet Suter, dass sie noch eine Saison weiter fahren werde.

Drucken
Teilen
Fabienne Suter und Fabian Bösch erhielten die Trophäe als Zentralschweizer Schneesportler des Jahres.

Fabienne Suter und Fabian Bösch erhielten die Trophäe als Zentralschweizer Schneesportler des Jahres.

An der Gala des Zentralschweizer Schneesport Verbandes im Mythen-Forum in Schwyz ehrte der Verband die Skirennfahrerin Fabienne Suter sowie den erst 17-jährigen Freestyle-Weltmeister im Slopestyle Fabian Bösch. Sie erhielten die Auszeichnung als Zentralschweizer Schneesportler des Jahres. Im Interview mit Moderator Bernhard Schär verkündete Suter, dass sie noch eine weitere Saison anhängen werde.

Fabienne Suter setzte sich bei der Wahl der Frauen gegen die Halfpipe-Spezialistin Verena Rohrer, Big-Air-Talent Lia-Mara Bösch und Teamkollegin Nadja Jnglin-Kamer durch. Bei den Männern waren neben Gewinner Bösch noch der Snowboarder Jonas Bösiger, der 3-fache Langlauf-Schweizermeister Ueli Schnider und der Skispringer Gregor Deschwanden nominiert.

Rücktritt von Nadja Jnglin-Kamer und Fidé Fässler

Im Rahmen der Feier verabschiedeten sich Nadja Jnglin-Kamer als Skirennfahrerin sowie Fidé Fässler als Präsident des Zentraschweizer Schneesport Verbandes. Im Juni wird Fässler sein Amt gemäss Medienmittelung des Verbandes an Bernhard Aregger übergeben, welcher bei der Gala als zukünftiger Präsident vorgestellt wurde.

pd/spe