Zentralschweizer sind günstig unterwegs

Eine Untersuchung des Internet-Vergleichsdienstes comparis.ch zeigt: Die Prämien für Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung liegen für Autofahrer aus Uri, Schwyz, Zug sowie Ob- und Nidwalden unter dem Schweizer Durchschnitt.

Drucken
Teilen
Kreisverkehr beim Länderpark Stans. (Bild: Archiv Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Kreisverkehr beim Länderpark Stans. (Bild: Archiv Corinne Glanzmann/Neue NZ)

In der Zentralschweiz ist Autofahren günstig. Fahrzeughalter aus den Kantonen Uri (1147 Franken), Nidwalden (1151 Franken) und Obwalden (1153 Franken) müssen für die Autoversicherung im Vergleich zu Haltern aus anderen Kantonen am wenigsten zahlen. Das sind rund 5 Prozent weniger als der Schweizer Durchschnitt von 1209 Franken. Dies zeigt eine Untersuchung des Internet-Vergleichsdiensts comparis.ch. Ebenfalls knapp unter dem Schweizer Durchschnutt liegen die Zuger Autobesitzer mit 1198 Franken (99 Prozent).

In den Städten ist es teurer

Ungefähr im Schweizer Durchschnitt liegen die Prämien für Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung im Kanton Luzern mit 1206 Franken (100 Prozent). Am anderen Ende der Skala liegt das Tessin: Der Grenzkanton weist die höchsten Autoversicherungsprämien auf. Generell lässt sich laut Mitteilung von Comparis sagen, dass die Kosten für die Autoversicherung in Grenzkantonen und städtischen Kantonen am höchsten sind, in ländlichen Regionen dagegen deutlich günstiger ausfallen.

pd/zim