Zürichsee-Leiche identifiziert

Die am vergangenen Mittwoch bei Freienbach aus dem Zürichsee geborgene männliche Leiche ist identifiziert: Es handelt sich um den 63-jährigen Segler, der am 5. Juli während eines Segeltörns ins Wasser gefallen war.

Drucken
Teilen

Die Identität des Mannes sei vom Institut für Rechtsmedizin festgestellt worden, teilte die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mit. Die Umstände, die zum Tod des Seglers führten, wird von der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis abgeklärt.

Das 63-jährige Opfer war am 5. Juli zusammen mit einem 73- Jährigen bei starkem Wind und hohem Wellengang mit einem Segelschiff unterwegs. Dabei stürzte der Mann aus bisher nicht bekannten Gründen vor dem Hafen Bäch auf Zürcher Seegebiet über Bord.

Trotz grossangelegter Suche mit Tauchern der Seepolizeien der Kantonspolizeien Zürich und Schwyz konnte der Mann vorerst nicht gefunden werden. Am vergangenen Mittwoch schliesslich entdeckte ein Arbeiter am Strandweg in Freienbach die im Wasser treibende Leiche.

sda