Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG
Der völlig ausgebrannte Wagen nach dem Einsatz der Rettungskräfte. (Bild PD)

Menzingen: Auto ausgebrannt

Eine Frau konnte sich rechtzeitig aus ihrem brennenden Auto retten.
Die Gäste verlassen nach ihrer Fahrt am Steg in Unterägeri das Motorschiff Ägerisee. (Bild: Werner Schelbert 21. Juni 2018)

Schifffahrt auf Zuger- und Ägerisee ist stark gefordert

An ihrer diesjährigen Generalversammlung präsentierte die Schifffahrt für den Zugersee AG «erfreuliche» Zahlen für das Geschäftsjahr 2017. Dies vorab aus einen Grund.
Seit dem letzten jahr warnt die Zuger Polizei so vor Enkeltrickbetrügern. (Bild: PD)

Zug: Aufmerksamer Passant verhindert Enkeltrickbetrug

Eine 89-jährige Frau hätte um ein Haar 40 000 Franken verloren. Dank leerem Handyakku und einem aufmerksamen Passanten scheiterte ein versuchter Enkeltrickbetrug.
Holzbildhauer Stephan Schmidlin auf seiner ESAF-Skulptur. (Bild: Stefan Kaiser (Cham, 20. Juni 2018))

Der wuchtige Stolz des Eidgenössischen in Zug

Zum ersten Mal wird bei einem Eidgenössischen Schwingfest eine eigene Skulptur auf dem Festgelände stehen. Jetzt wurde das Kunstwerk enthüllt – und es beeindruckt.
Livio Brandenberg
Das Interesse an der Entwicklung ihres Dorfes ist bei den Baarern gross. (Archivbild)

Dorfzentren sollen vernetzt werden

Externe Experten nahmen eine Analyse des Dorfzentrums vor. Am Dienstagabend wurde die Bevölkerung über deren Erkenntnisse informiert und zur Mitwirkung bei der nun folgenden Entwicklung einer Nutzungsstrategie eingeladen.
Cornelia Bisch
Edith Straub, feierte ihren 100 jährigen Geburtstag. Sie hatte ein bewegtes Leben und war die erste Anwältin des Kantons Zug. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 18. Juni 2018))

In den See steigt sie auch mit 100 Jahren

Edith Straub erblickte vor 100 Jahren das Licht der Welt. Wichtige Stationen in ihrem Leben waren Paris, das Anwaltspatent – als erste Frau im Kanton Zug – und die «Villa am See».
Christian Tschümperlin

Endspurt beim Güterbahnhof

Morgen startet mit dem «puurpuur Pop-up-Dörfli» auf dem Areal «Kirschloh» ein Gastrobetrieb, der täglich 400 bis 600 Essen verkaufen will. Die Gäste können einen einzigartigen Blick auf die Gleise geniessen.
Charly Keiser

Dafür haben sie keine Lösung

An der Podiumsdiskussion «Wachstum ohne Grenzen?» der Grünen Risch-Rotkreuz sind zwei Lokalpolitiker sichtlich überfordert. Verständlicherweise.
Wolfgang Meyer
Die Nominierten der CSP (von links): Carlo Lusser, Barbara Müller-Hoteit, Vroni Straub, Martin Iten, Monika Mathers-Schregenberger und Ignaz Voser. (Bild: PD)

Die CSP Stadt Zug gibt sich selbstbewusst

Die Mitglieder der Christlich-Sozialen Partei CSP nominierten ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Gesamterneuerungswahlen an einem Ort mit «Weitblick».
Das alte Schulhaus Oberwil. Bild: Screen shot Stadtschulen Zug

Schulhaus Oberwil: Einsturzgefahr wird Rechnung getragen

Das 1912 erbaute Schulhaus Oberwil braucht eine Generalüberholung. Der Stadtrat beantragt darum einen Projektierungskredit von 300'000 Franken. Auch die Statik soll überprüft werden, die vor acht Jahren für grosse Aufregung sorgte.
Charly Keiser
Das Plakat zur Kampagne der Alternative-die Grünen. Die Partei legt ihr Wahlbudget und die Interessenbindungen offen. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 18. Juni 2018))

Transparenz ist in der Zuger Politik nicht die dringendste Sache

Einige politische Parteien im Kanton Zug haben ein zwiespältiges Verhältnis, was die Offenlegung ihrer Finanzen angeht. Moderate Unterstützung für ihre Transparenzforderung erhält die Linke von der GLP.
Harry Ziegler
Die beiden Männer mussten wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Spital. (Archivbild: Werner Schelbert)

Arbeitsunfall: Zwei Zuger hatten einen Schutzengel

Bei Reinigungsarbeiten in einer Tiefgarage in der Stadt Zug erlitten zwei Männer eine Kohlenmonoxid Vergiftung.

«Messi kann sie ausdribbeln»

Wie könnte es anders sein: Mateo aus Argentinien ist ein riesiger Fan von Lionel Messi. Dass sein Idol nicht ideal in die Fussballweltmeisterschaft gestartet ist, beschäftigt den 11-Jährigen hingegen nur bedingt.
Carmen Rogenmoser
Hier im Göbli entsteht in den nächsten Jahren das Produktionsgebäude. Bild: Stefan Kaiser (1. Juni 2018)

Korporation Zug gibt grünes Licht für Umzug

An der Korporationsversammlung vom Montag wurde wenig diskutiert – ausser über Parkplätze.
Charly Keiser
Der neue Zuger Tourismusdirektor Nicolas Ludin, fotografiert oberhalb der Stadt Zug. Bild: Werner Schelbert (15. Juni 2018)

Tourismusdirektor: «Zug ist als Destination eine Perle»

Seit gut zwei Monaten ist Nicolas Ludin Geschäftsführer von Zug Tourismus. Er ist überzeugt, dass die Region in Zukunft noch mehr Gäste anlocken wird als heute. Nur auf Massentourismus setzen will der gebürtige Luzerner dabei allerdings nicht.
Livio Brandenberg

Als die Polen in Steinhausen Wald rodeten

HINGESCHAUT Sie flüchteten vor Hitler, fanden Zuflucht in der Schweiz und leisteten wertvolle Arbeit: Rund 12 500 polnische Soldaten waren auf 500 Lager verteilt. Eines davon stand im Bann oberhalb Steinhausen. Ein Gedenkstein erinnert an diese besondere Episode.
Andreas Faessler
Die Ideen gehen ihr nicht aus: Ute Ruf, hier im Garten bei sich Zuhause. Bild: Werner Schelbert (Bonstetten, 14. Juni 2018)

Sie engagiert sich und schreibt

Ute Ruf gehört zum Organisationsteam für den Donschtig-Träff in der Rathus-Schüür. Den nächsten Anlass bestreitet die pensionierte Lehrerin und passionierte Autorin für einmal selber.
Monika Wegmann
Weiter ein Thema in Hünenberg: die Kinderbetreuung (Symbolbild). Bild: Gaetan Bally/Keystone)

Gutscheine auch in Hünenberg?

Eine Kommission prüft zurzeit die Umstellung des Subventionierungssystems in der Kinderbetreuung.
Cornelia Bisch
Eine Frau an der Bushaltestelle Unterägeri Dorf. Bild: Stefan Kaiser (Oberägeri, 18 Juni 2018)

ZVB verzeichnet im Jahr 2017 mehr Fahrgäste

Die Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) können auf ein gutes Jahr 2017 zurückblicken. Die Zahl der Fahrgäste wie auch das Ergebnis konnten gesteigert werden.
Die Parkplätze auf dem unteren Postplatz beim Regierungsgebäude sollen erhalten bleiben. Bild: Stefan Kaiser (Zug, 11. Juni 2018)

Zuger Postplatz-Änderung soll schnellstmöglich in die Vorprüfung

Die Stimmberechtigten der Stadt Zug haben die Volksinitiative «Ja zu Gewerbe und Läden in der Altstadt» deutlich angenommen. Das Baudepartement der Stadt Zug erarbeitet nun die Grundlagen für die Änderung des Bebauungsplans.
Die Abbaumenge im Jahr 2017 ist im Vergleich zum Vorjahr etwas höher. (Bild: PD)

Die Zuger Kiesreserven reichen noch zehn Jahre

Im Kanton Zug wurden im vergangenen Jahr 576 000 Kubikmeter Kies abgebaut. Die im Richtplan gesicherten Reserven reichen noch für rund zehn Jahre. Dies geht aus dem Jahresbericht 2017 über den Kiesabbau hervor. Im laufenden Prozess über die Richtplanfestsetzung des Kiesabbaustandorts Hatwil in der Gemeinde Cham werden die Erkenntnisse aus der vorliegenden Kiesstatistik einfliessen.
So soll die Überbauung im Zentrum Hünenbergs dereinst aussehen. (Visualisierung: PD)

Zentrumsüberbauung in Hünenberg verzögert sich weiter

Der Beschwerdeführer, der gegen die Teilrevision des Zonenplans opponiert, hat eine Verwaltungsgerichtsbeschwerde eingereicht.
Rahel Hug

Drälikerstrasse: Deckbelag wird eingebaut

Die Baudirektion des Kantons Zug hat in Zusammenarbeit mit der WWZ Netze AG im Jahr 2017 Grundwasserschutzmassnahmen an der Drälikerstrasse getroffen. Zeitgleich wurde der Strassenbelag sowie der Durchlass am Riedhofbach saniert. Mit dem Einbau des Deckbelags werden nun die Bauarbeiten beendet.

Oberägeri: Velofahrerin bei Selbstunfall leicht verletzt

Auf der Mitteldorfstrasse ist eine Velofahrerin gestürzt. Mit leichten Verletzungen wurde sie ins Spital eingeliefert.

Die Chamer wollen keine Kiesgrube

Die Gemeindeversammlung vom Montagabend sprach sich deutlich gegen die vom Kanton geplante Kiesgrube Hatwil/Hubletzen aus. Der geplante Fuss- und Radweg Kirchbühl wird realisiert.
Cornelia Bisch
Der Marketing-Chef des FC Hünenberg, Christoph Stuber, zeigt den maroden Kunstrasen, welcher saniert werden muss. (Bild: Maria Schmid, 16. Mai 2018)

Der Fussballclub Hünenberg gewinnt sein wichtigstes Spiel

Die Gemeindeversammlung spricht sich deutlich für die Sanierung des Kunstrasenspielfeldes aus – obwohl die Höhe der Investition Anlass zu Diskussionen gegeben hatte.
Rahel Hug

Josef Ribary: «Uns sind die Hände gebunden»

Unterägeri: Neue Busverbindungen, die Jahresrechnung, die Seeufergestaltung und das Bauprojekt auf dem Areal St. Anna: An der Gemeindeversammlung gab es einiges zu diskutieren – zuweilen wurde es emotional.
Carmen Rogenmoser

«Bescheiden bleiben, ist wichtig»

Der 19-jährige Tobias Geisser wagt den Sprung über den grossen Teich und schliesst sich der Organisation der Washington Capitals an. Der Obwaldner unterschrieb in diesem Frühjahr einen Vertrag über drei Saisons.
Michael Wyss

Stadt will Abbruch und Ersatzbau

Das vermutlich 1799 erbaute ehemalige Bauernhaus in der Schochenmühle soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Wann mit dem Ersatzbau begonnen werden kann, ist von einem Parlamentsentscheid abhängig.
Charly Keiser
Das Plakat der Alternative-die Grünen im Zuger Bahnhof. (Bild: Stefan Kaiser (Zug, 18. Juni 2018))

Zuger Alternative starten Transparenz-Kampagne

Es ist seit Jahren eine Forderung der Zuger Alternativen: Transparenz in der Politfinanzierung. Die Partei geht nun voran und legt ihr Wahlbudget und die Interessenbindungen ihrer Kandidaten offen.
Harry Ziegler
Verzeichnet ein erfolgreiches Jahr 2017: Zuberbergbahn. Bild: PD

Zugerbergbahn erzielt höheren Gewinn

Am 15. Juni präsentierte die Zugerbergbahn AG (ZBB) an ihrer Generalversammlung die Zahlen für das vergangene Jahr. Unter anderem dank guten Schneeverhältnissen blickt die ZBB auf ein aussergewöhnlich gutes Jahr zurück.
Livio Brandenberg
Regula Blattmann (Chefärztin und Leiterin), Katharina Starzer (Oberärztin), Peter Syfrig (Leiter Schulpädagogik Sonnenberg) und Thomas Dietziker (Direktor Sonnenberg) in einem der neuen Räume (v. l.). Bild: Maria Schmid (Baar, 16. August 2017)

Wo Kinder in Zug wichtige Stützen finden

Seit dem vergangenen August gibt es in Baar im Zentrum Sonnenberg ein Tagesambulatorium für Kinder mit einer psychischen Erkrankung. Damit ist im Kanton Zug eine Versorgungslücke geschlossen worden. In einem Punkt muss sich die Stelle noch bemühen.
Marco Morosoli
Polizist bei einer Kontrolle in Zug (Symbolbild). (Bild: Stefan Kaiser)

Polizei stoppt angetrunkenen Neulenker

Die Zuger Polizei hat am Sonntagabend einen alkoholisierten Autofahrer angehalten. Er musste seinen Ausweis auf der Stelle abgeben.
Das Gebäude der Kehrichtverbrennungsanlage Renergia in Perlen. (Bild: PD)

WWZ bezieht Wärme aus Luzern

Die WWZ AG will die Region Ennetsee mit umweltfreundlicher Abwärme aus der Kehrichtverbrennungsanlage Perlen versorgen. Wie viel das Projekt kosten wird, ist noch nicht klar.
Livio Brandenberg

Fantasievoll musikalisch durchs Feuer

Ein Feuervogel auf der Suche nach seiner Bestimmung: Mit diesem Leitmotiv überraschte die Harmoniemusik Zug, denn der Vogel drohte in keinem Moment abzustürzen.
Haymo Empl

Überheblichkeit trübt die Aufstiegsfreude

Rotkreuz zog gegen Sursee II mit 3:0 Toren in Front. Was danach folgte, kann mit einem alten Sprichwort beschrieben werden.
Martin Mühlebach
Die Liebesmelodien der Zuger Singlüüt unter Leitung von Thomas Huwyler ertönten im Casino Zug auch von der Empore. (Bild: Maria Schmid, 15. Juni 2018)

Sie lassen die Herzen schmelzen

Die Zuger Singlüüt begeistern das Publikum mit ergreifenden Liebesmelodien. Und Moderator Rémy Frick glänzt mit witzig gewürzten Ansagen.
Martin Mühlebach

Ein Geschenk für Fürstenfeld

Die Feuerwehren von Zug und Fürstenfeld verbindet eine lange Kameradschaft. In Zug wurde diese zelebriert.
Olivier Burger

Ein gelungenes Fest mit Potenzial für die Zukunft

Am Wochenende fand die Premiere des Oswalds-Gassen-Fests statt. Ins Leben gerufen wurde es durch zahlreiche an der Gasse gelegene Institutionen.
Niels Rogenmoser
Der Menzinger Alois Röllin mit Aldino im Parcours beim Holzrücken. (Bild: Werner Schelbert, Menzingen, 17. Juni 2018)

Gelebte Tradition – In Harmonie mit den Pferden

Auf dem Hof Ebnet fand zum 14. Mal die jährliche Holzrückeprüfung statt. Es war ein Volksfest, bei dem die Attribute Teamgeist und Geschicklichkeit im Vordergrund standen.
Niels Rogenmoser

Noch fehlen 32 Kilometer

Den Kantonsstrassen werden seit längerem einer Lärmsanierung unterzogen. Diese Projekte haben den Kanton bisher rund 15 Millionen Franken gekostet. In Cham soll nun die Sinserstrasse einen Flüsterbelag bekommen.
Andrea Muff

Zuger Kantonsrat: Politisierende Mütter sind im Nachteil

Kantonsrätinnen, die ein Kind bekommen, stehen vor einer schwierigen Wahl: An Sitzungen fehlen – oder teilnehmen und die Mutterschaftsentschädigung verlieren. Untragbar, finden zwei Politikerinnen.
Livio Brandenberg
Andreas Faessler

Weg mit dem Gesindel!

Andreas Faessler, Redaktor «Zuger Zeitung», über Drogenhandel in der Schweiz und verdiente Strafen.
Andreas Faessler

Burgfest bringt Zugern fremde Kulturen näher

Kulinarisches, Musik und Tanz aus aller Welt gibt es dieses Wochenende rund um die Burg Zug. Im Rahmen des Burgfests finden auch Führungen durch die Sonderausstellung «Anders.Wo» sowie Filmvorführungen statt.
Vanessa Varisco

Menzingen: Bald können die Schüler kommen

Nach dreijähriger Bauzeit konnte die Öffentlichkeit die renovierte und erweiterte Kantonsschule besichtigen. Architekt Samuel Bünzli und Projektleiter Jonas Grab führten durch das Areal.
Christian Tschümperlin

Ein Energie-Thementag in Hünenberg mit Spass-Faktor

Die Elektro-Rallye WAVE sensibilisiert mit 80 E-Mobilen, vom Bike bis zum LKW, für eine nachhaltige Mobilität. Am Freitag machte sie Halt beim Schulhaus Ehret B – für die Schüler gab’s eine Spritztour.
Wolfgang Meyer

Zug: Schweizer Topteams im Einsatz

Nicht nur an der laufenden Fussball-WM in Russland kann hochklassiger Fussballgenossen werden. Auch in Zug kämpfen zahlreiche Juniorentopteams um eine Finalqualifikation.
Charly Keiser
Centro Espanol in der Chollermühle Zug: Nach dem Brand sollen Container aufgestellt werden. (Bild: Stefan Kaiser, 16. Mai 2018)

Zug: Die Stadt denkt über ein Haus der Vereine nach

Das in der Chollermühle niedergebrannte Centro Español soll wieder aufgebaut werden. Allerdings wird das neue Holzhaus nur für fünf Jahre fix vermietet. Der Grund: Das Haus könnte einem grösserem Bau weichen, in dem mehrere Vereine einquartiert sind.
Charly Keiser

Werner Frei: «Der Segel-Club war kompromissbereit»

Nach der turbulenten Gemeindeversammlung in Oberägeri äussert sich der Präsident des Segel-Clubs zum Entscheid, in der Studenhütte ein Restaurant einzubauen. Er wehrt sich gegen den Eindruck, der Verein wolle den Platz am See nicht mit der Bevölkerung teilen.
Rahel Hug
Die Debatte um die Parkgebühren in der Stadt Zug hält an. (Bild: Stefan Kaiser)

Parkgebühren in der Stadt Zug: Zwei Grundlagen – ein Problem

Die SVP Ortssektion zweifelt an der Berechnungsgrundlage des Stadtrats in Sachen Parkgebühren; diese sei falsch. Die Exekutive weist indes die Vorwürfe von sich.
Andrea Muff

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.