18-Jähriger stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagabend in Hünenberg ein 18-jähriger Mann ums Leben gekommen. Sein 18-jähriger Kollege verletzte sich.

Drucken
Teilen
Das vollständig ausgebrannte Auto. (Bild: Zuger Polizei)

Das vollständig ausgebrannte Auto. (Bild: Zuger Polizei)

Wahrscheinlich wegen überhöhter Geschwindigkeit hatte der Lenker auf der Mühlauerstrasse kurz nach 22.30 Uhr die Kontrolle über sein Auto verloren. Dieses kam von der Fahrbahn ab und schleuderte rund 200 Meter über eine Wiese, bevor es frontal in einen Baum prallte. Dabei wurde es laut Zuger Polizei über die Strasse zurückgeschleudert, wo es mit dem Heck abermals in einen Baum stiess.

Der Lenker konnte sich nach dem Unfall selber befreien, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Ein zufällig vorbeifahrender Autofahrer habe zusammen mit ihm den Beifahrer aus dem Auto gezerrt. Der Gerettete starb aber noch vor Ort. Das Auto brannte derweil aus.

Beim mutmasslichen Unfallverursacher wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Ein Alkoholtest zeigte rund 0,3 Promille an. Der Mann wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht.

sda/ks