2019 durch die Linse der Zuger Fotografen

2019 durch die Linse der Zuger Fotografen

Die Fotografen der Zuger Zeitung präsentieren ihre Lieblingsbilder des Jahres – und erzählen, was die Bilder für sie so besonders macht.

Stefan Kaiser, Maria Schmid, Roger Zbinden und Patrick Hürlimann
Hören
Drucken
Teilen

Das Titelbild oben hat Fotograf Roger Zbinden beim Mittefastenfeuer in Oberägeri aufgenommen. «Tolle besinnliche Stimmung und ebensolche Bilder», lautete sein Fazit.

Den Wakeboarder im nächsten Bild beschreibt er folgendermassen: «Ein kämpferischer Typ, der Chamer Loris Lambrigger».

Bild: Roger Zbinden, 20. Juli 2019

Nicht Wassertropfen, sondern Kraniche liess Kanna Yamaguchi fliegen. Sie hat für ihre Semesterarbeit 1000 Personen persönliche Wünsche auf ein Blatt schreiben lassen und daraus Origami-Kraniche gefaltet. In der Hauswart-Wohnung der Kantonsschule Zug konnte sie die Installation realisieren. So setzte Fotograf Stefan Kaiser Kanna Yamaguchi in ihrer Installation in Szene:

Bild: Stefan Kaiser, 14. Juni 2019

Auch Kari Theiler stand vor der Kamera von Stefan Kaiser. Kari Theiler ist grosser EVZ-Fan und arbeitet auch in der Bossard-Arena Zug. Mit seinem geschmückten Hürlimann-Traktor, Jahrgang 1965, macht er Stimmung für den EVZ.

Bild: Stefan Kaiser, 16. April 2019

Patrick Hürlimann fing mit seiner Kamera verschiedene Aufbau-Arbeiten für die Zuger Messe ein. Dabei wurde eine Riesenbratwurst mit einer Schutzhülle versehen. «Das Foto hat für mich einen typischen Messe-Charakter», schreibt er dazu. «Und ich finde das Bild witzig, weil es doch etwas zweideutig ist»:

Bild: Patrick Hürlimann, 18. Oktober 2019

Ein fasnächtlicher Schnappschuss gelang Fotograf Patrick Hürlimann in Alosen. «Die Bergler scheinen ein bisschen hartgesottener zu sein als die Städter. Ein Mann wagte sich bei klirrender Kälte barfuss an den Umzug, am 4. März 2019. Mir fielen sofort die weissen Füsse in den Badelatschen auf.»

Bild: Patrick Huerlimann

«Der Wings-for-Life-Event war ein Herzensauftrag für mich», erklärt Fotografin Maria Schmid. «Die Menschen liefen für die, die nicht mehr selber können. Anfangs war es noch trocken, doch schon kurz nach dem Start begann es zu regnen, dann noch zu schneien. Der Wind machte das Ganze nicht einfacher. Doch den Läufern für die gute Sache war das egal.»

Bild: Maria Schmid (Zug, 5. Mai 2019)

Maria Schmid war auch beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug im Einsatz. Das folgende Bild entstand kurz nachdem Christian Stucki im Schlussgang siegte. «Vom Aussenring beobachtete ich meine Berufsgspändli und war etwas neidisch dass nicht ich dort rein durfte. Dann rief der eine Fotograf Stuckis Name und dieser drehte sich um. Genau diesen Moment erwischte ich in diesem 'etwas anderen Bild', das alle andern nun doch nicht hatten»:

Bild: Maria Schmid, Zug, 25. August 2019

Christian H.Hildebrand fotografierte bei einer Aufführung der Zauberflöte durch den Comedyexpress in der Gewürzmühle Zug. «Das Bild gefällt mir besonders, da es uns in eine Gefühlswelt von Menschen führt, zu welchen wir sogenannten 'normalen' einen sehr gehemmten und mit Vorurteilen belasteten Zugang haben»:

Bild: Christian H. Hildebrand (14. September 2019)