5-Jähriger im Schwimmbad Rotkreuz beinahe ertrunken

Im Freibad Rotkreuz lag ein kleiner Junge regungslos am Grund des Schwimmbeckens. Er musste reanimiert und mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
Das Schwimmbad in Rotkreuz, hier in einer Archivaufnahme. (Bild: Maria Schmid, 15. Mai 2017)

Das Schwimmbad in Rotkreuz, hier in einer Archivaufnahme. (Bild: Maria Schmid, 15. Mai 2017)

(pd/ls) Am Mittwochnachmittag, 26. Juni, um 14.45 Uhr, kam es im Schwimmbad in Rotkreuz zu einem Badeunfall. Zwei Mädchen hätten auf dem Boden des Erwachsenenbassins einen regungslosen Knaben entdeckt und versucht ihn sogleich aus dem Wasser zu ziehen, schreiben die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Mitteilung.

Weil sie es aus eigener Kraft nicht schafften, riefen sie sofort ihre Mütter zu Hilfe, die den 5-Jährigen aus dem Becken holten und reanimierten. Der Junge kam wieder zu Bewusstsein und wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte durch den Bademeister betreut. Der Junge musste mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance in ein ausserkantonales Spital geflogen werden. Die genauen Umstände des Badeunfalls seien noch unklar und Bestandteil weiterer Ermittlungen.