58% der Zuger Schüler haben Aussicht auf Stelle

Im Sommer werden im Kanton Zug knapp 1000 Jugendliche aus den Schulen und den kantonalen Brückenangeboten austreten. Gemäss einer Befragung haben 58 Prozent aller Jugendlichen eine feste Zusage für einen Ausbildungsplatz.

Drucken
Teilen
Das Amt für Berufsberatung berät eine Jugendliche. (Bild: PD)

Das Amt für Berufsberatung berät eine Jugendliche. (Bild: PD)

Zug. Die Unterschiede je nach Stufe und Geschlecht seien jedoch beträchtlich, heisst es in einer Mitteilung der Direktion für Bildung und Kultur vom Mittwoch. So hatten Ende Januar 68 Prozent der Sekundarschülerinnen und -schüler bereits definitive Zusagen für eine Lehrstelle.

Bei den Jugendlichen der Realschule hatten dagegen lediglich 49 Prozent eine definitive Zusage. Insgesamt sei dies im Vergleich zu den Vorjahren aber ein deutlicher Anstieg, heisst es in der Mitteilung. Bei den Brückenangeboten seien die definitiven Lösungen leicht zurückgegangen.

Gemäss der vom BIZ Amt für Berufsbildung durchgeführten Umfrage haben die Knaben bei den definitiven Lösungen die Nase vorne. Mehr Mädchen hätten jedoch eine realistische Lösung in Sicht. Viele peilten dabei einen Übertritt in eine Mittelschule oder in ein Brückenangebot an.

Das Lehrstellenangebot bewegt sich laut der Bildungsdirektion im Rahmen der Vorjahre. Die Anzahl offener Lehrstellen sei im Januar grösser gewesen als in den Vorjahren. Dies gelte insbesondere für Attest-Ausbildungen. Die Auswahl an Berufen mit freien Lehrstellen sei ebenfalls beträchtlich höher als in den Vorjahren. (sda)