59-Jährige E-Bikefahrerin stürzt in Oberägeri die Böschung hinunter

Auf dem Strandweg ist eine E-Bikefahrerin eine Böschung hinunter gestürzt. Mit erheblichen Verletzungen wurde sie ins Spital eingeliefert.

Drucken
Teilen
Mit der Autodrehleiter wurde die Verunfallte geborgen.

Mit der Autodrehleiter wurde die Verunfallte geborgen.

Bild: Zuger Polizei

(mua) Der Unfall ereignete sich am Montagabend, 27. April, kurz nach 18.45 Uhr. Eine 59-jährige E-Bikefahrerin war auf dem Strandweg in Richtung Morgarten unterwegs. Sie überquerte laut Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden den Dorfbach über die dortige kleine Holzbrücke und wollte am Ende der Brücke anhalten. Dabei stürzte sie und fiel die Böschung hinunter in den Ägerisee. Bei diesem Sturz verletzte sich die 59-Jährige erhebliche und musste mit der Autodrehleiter der Feuerwehr geborgen werden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdiest Zug wurde die Verletzte ins Spital eingeliefert.

Im Einsatz standen Angehörige der Ortsfeuerwehr Oberägeri und der Stützpunktfeuerwehr Zug sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei.