Abbiegemanöver in Zug endet mit Totalschaden

Auf der Artherstrasse in Zug ist es zu einer seitlich-frontalen Kollision gekommen. Die beiden Lenkerinnen blieben unverletzt.

Drucken
Teilen
Das Auto wurde beim Unfall beschädigt.

Das Auto wurde beim Unfall beschädigt.

Bild: Zuger Polizei

(zfo) Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, kurz nach 11 Uhr. Eine 59-jährige Lenkerin beabsichtige vom Biohof kommend nach links in die Artherstrasse einzubiegen. Dabei übersah sie eine 78-jährige Autofahrerin, die auf der Artherstrasse in Richtung Stadtzentrum fuhr, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung.

In der Folge kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision. Die beiden Lenkerinnen wurden vor Ort durch Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug untersucht. Beide blieben jedoch unverletzt.

Der Schaden an den Autos beträgt rund 25'000 Franken. Während der Unfallaufnahme sowie der Bergung der beiden beschädigten Autos musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, des Strassenunterhaltsdienstes sowie der Zuger Polizei.

Totalschaden nach dem Unfall.

Totalschaden nach dem Unfall.

Bild: Zuger Polizei
Weitere Polizeimeldungen der letzten Tage: