ÄGERI: Herzige Farbtupfer in eisiger Kälte

Unterägeri war am Schmutzigen Donnerstag fest in der Hand von Piraten – die Kleinen kamen jedoch in friedlicher Absicht und sorgten für tolle Stimmung.

Drucken
Teilen
Piraten auf grosser Fahrt. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Piraten auf grosser Fahrt. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Es war ein kunterbunter Cortège von gut 200 Kindern, der sich durch ein erstaunlich dichtes Spalier von Zuschauern bewegte. «Kunterbunt» nannte sich auch eine Gruppe, «Shoppichind» eine andere. Sie spielte an auf die Shoppingmeile, über die das Dorf seit der Eröffnung des neuen Zentrums verfügt und das für die Fasnachtszeit kurzerhand zur «Wylägerer Narrenmeile» umbenannt wurde.

Kostüme vom Bastelworkshop
Mit einem als Schiff gestalteten Wagen und in ihren Kostümen in leuchtendem Blau taten sich die «Aegerisee-Piraten» besonders hervor. Es waren jedoch friedliche Gesellen, die die Zuschauer beschenkten, anstatt sie auszurauben. Mit dabei waren natürlich auch die jungen Badjöggel, begleitet vom Narrenrat, der auch an der 22. Ausgabe des Kinderumzugs präsent war. Einige der Kostüme waren an einem Bastelworkshop entstanden, den das «Kinderfasnachts-OK 2000+10» im Vorfeld organisiert hatte.

OK-Präsidentin Rita Nussbaumer zeigte sich am Nachmittag befriedigt vom Aufmarsch, sowohl in Bezug auf die Teilnehmer wie auch auf die Zuschauer.

Hansruedi Hürlimann/Neue ZZ