Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ÄGERI: Ringen um Klauseln im Fusionsvertrag des Verkehrsvereins Ägerital-Sattel Tourismus

Heute Abend sollen die Mitglieder des Verkehrsvereins Oberägeri an ihrer 115. und letzten Generalversammlung ihren Verein auflösen und grünes Licht für die Nachfolgeorganisation geben. Doch Teile des Fusionsvertrags sind umstritten.
Das Ägerital im Kanton Zug. (Symbolbild ZZ)

Das Ägerital im Kanton Zug. (Symbolbild ZZ)

Unterägeri, Oberägeri und die Gemeinde Sattel wollen künftig eine Tourismusregion bilden. Dies soll dank dem Zusammenschluss der vormaligen zwei Verkehrsvereine zu einer einzigen Organisation erreicht werden. Zu diesem Zweck wurde zuerst der neue «Ägerital-Sattel Tourismus Verein» gegründet, der die beiden über 100 Jahre alten Vereine übernehmen soll. Bereits unterschrieben ist die Fusion oder Übernahme des Kur- und Verkehrsvereins Unterägeri. Der Entscheid dazu fällte dessen 133. und letzte Generalversammlung am 24. Februar mit 88 zu 5 Stimmen bei 4 Enthaltungen.

Heute Mittwoch nun sollen die Mitglieder des Verkehrsvereins Oberägeri ihren Segen zum geplanten Zusammenschluss geben. «Der vom Vereinsvorstand vorgelegte Fusionsvertrag hat gravierende Mängel», sagt Heinrich Stampfli, der selber viele Jahre im Vorstand des Verkehrsvereins Oberägeri sass. Er sei überhaupt nicht gegen den Zusammenschluss, beteuert er. Aber es sei ihm wichtig, dass formal alles korrekt über die Bühne gehe. «Die heutige Generalversammlung des Verkehrsvereins Oberägeri und deren Beschlüsse müssen unbedingt korrekt durchgeführt werden. Dies, damit nachträglich keine Beschwerden eingereicht und die Beschlüsse gerichtlich angefochten werden können», betont er.

Beibehaltung der Mitgliederkategorien

Ihm gehe es vor allem auch darum, dass die bisherigen Rechte der Mitglieder und die Mitgliederkategorien erhalten blieben, erklärt Stampfli. Dazu müsse der neue Verein Ägerital-Sattel Tourismus seine Statuten anpassen.

Der Kur- und Verkehrsverein Unterägeri habe an seiner kürzlich abgehaltenen Generalversammlung seine bisherigen Mitgliedschaftskategorien beibehalten und eine vorgeschlagene Statutenrevision mit Abschaffung der Ehrenmitglieder abgelehnt, sagt Stampfli. Er wird darum heute Abend einen Passus für den Fusionsvertrag beantragen, wonach der Verein Ägerital-Sattel Tourismus seine Statuten anpassen muss und die Mitgliederkategorien des Verkehrsvereins Oberägeri mit den Aktivmitgliedern, Ehrenmitgliedern und Passivmitgliedern zu übernehmen hat.

Ein Dorn im Auge ist Heinrich Stampfli zudem die Formulierung zur Verwendung des «ortsgebundenen Fonds» des Verkehrsvereins Oberägeri. So steht im vorgelegten Fusionsvertrag des Vorstands, dass dieses ausschliesslich zur Förderung des Tourismus in der Gemeinde Oberägeri verwendet dürfe. Stampfli verlangt aber die deutlichere Formulierung: «Dieses Sondervermögen ist ausschliesslich zur Förderung des Tourismus in der Gemeinde Oberägeri zu verwenden.»

Bilanz und Archiv

Zu guter Letzt macht sich alt Vorstand Stampfli darüber sorgen, dass der Verkehrsverein Oberägeri und seine allfälligen Vermögenswerte mit dem heutigen Tag und der 115. und letzten Generalversammlung vergessen gehen. Er stellt darum den Antrag, zwei zusätzliche Abschnitte im Fusionsvertrag einzufügen. So soll einerseits zur Sicherung der in der Bilanz nicht erscheinenden Anlagen und Sachwerte innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten und vor dem Vollzug des Fusionsvertrages eine Inventarliste der vorhandenen, allenfalls abgeschriebenen Vermögenswerte des Vereins erstellt werden.

Und basierend auf dem Archivgesetz des Kantons Zug soll anderseits schriftlich festgehalten werden, dass das Archiv des Verkehrsverein Oberägeri vollständig nachgeführt wird.

Charly Keiser

charly.keiser@zugerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.