Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

AHV Steuervorlage als grosse Chance

«Diese Vorlage bietet doppelte Sicherheit», Ausgabe vom 28. März

Die Lebenserwartung der Bevölkerung steigt seit jeher. Heute liegt sie in der Schweiz bei beiden Geschlechtern bei über 80 Jahren. Das ist erfreulich, bringt aber auch grosse Herausforderungen mit sich. Ganz besonders betroffen ist die AHV und damit unser wichtigstes Sozialwerk. Die demographische Entwicklung sowie verschiedene gescheiterte Reformen führten dazu, dass es der ersten Säule heute so schlecht geht wie noch nie. Aktuell produziert die AHV jedes Jahr ein Defizit in Milliardenhöhe. Klar ist: Wenn wir jetzt nichts unternehmen, wird sich diese Situation in den nächsten Jahren noch weiter verschärfen.

Am 19. Mai haben wir die grosse Chance, etwas an der unbefriedigenden Situation zu ändern. Dank der vorgesehenen Zusatzfinanzierung senkt die AHV-Steuervorlage das jährliche Defizit der ersten Säule um zwei Milliarden Franken. Damit leistet die Vorlage einen bedeutenden Beitrag an die Sanierung der AHV. Mit der geplanten Anpassung des Steuersystems können wir zudem dafür sorgen, dass die Schweiz und der Kanton Zug auch in Zukunft zu den Top-Wirtschaftsstandorten gehören. Für mich sind das mehr als genug Gründe, um am 19. Mai ein klares Ja in die Urne zu legen.

Erwin Müller, Hünenberg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.