Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AKTION: Neuheim siegt beim EVZ-Wettstreit

Die Jubiläums-Ausgabe von «Fit4Zug» ist zu Ende. Über 3500 Zuger liessen sich mit EVZ-Akteuren zum Sporttreiben ermuntern. Eine Gemeinde fällt ab.
Peter Hausherr, Gemeindepräsident von Rotkreuz, trainiert mit der Bevölkerung anlässlich des «Fit4Zug». (Bild: Werner Schelbert)

Peter Hausherr, Gemeindepräsident von Rotkreuz, trainiert mit der Bevölkerung anlässlich des «Fit4Zug». (Bild: Werner Schelbert)

Um auch in der eishockeylosen Zeit im Gespräch zu bleiben, hat der EV Zug die Aktion «Fit4Zug» ins Leben gerufen. Anders als in früheren Jahren gastierte der EVZ-Tross zwischen Mai und Juli in allen Zuger Gemeinden. Mit dabei waren immer viele EVZ-Spieler. Sie müssen oft nach zwei harten Trainingseinheiten am Abend mit ihren Supportern noch einmal kräftig schwitzen.

Eines ist klar: Mit einem solchen Ansturm hat wohl niemand gerechnet. Im Durchschnitt haben an den elf Fitnessstunden 325 Zuger teilgenommen. Ein Zeichen dafür, dass der erstmalige Finaleinzug seit 19 Jahren eine Euphorie ausgelöst hat. Die beiden Migros-Fitnesstrainerinnen Anja Zürcher und Bettina Eber­hardt haben es geschafft, ein 45 Minuten dauerndes Programm zusammenzustellen, das bei einigen am anderen Tag zu einem Muskelkater geführt hat.

Gewonnen hat den Wettbewerb «fitteste Zuger Gemeinde» Neuheim. Dort haben die Organisatoren rund um die EVZ-Medienverantwortliche Marisa Hürlimann 334 Teilnehmer gezählt. Das ergibt bei einer Einwohnerzahl von 2219 Personen eine Beteiligungsrate von 15 Prozent. Dicht gefolgt landet Menzingen mit 541 Sportbegeisterten – bei einer Einwohnerzahl von 4467 – auf dem guten zweiten Platz. Abgeschlagen auf dem letzten Platz findet sich die Stadt Zug wieder. Vorgestern waren nur gerade 125 Personen zusammengekommen, um vor der Bossard-Halle das nahrhafte Fitnessprogramm zu absolvieren. Damit hat Zug, mit einer Einwohnerzahl von 29 798, nicht einmal ein halbes Prozent seiner Bevölkerung zum Mitmachen animieren können. Allerdings hätten in Zug 4485 Teilnehmer erscheinen müssen, um Neuheim noch abzufangen.

Begehrte Autogramme und ein spezieller Stier

Im Anschluss an die Veranstaltung hat jeder Teilnehmer ein Präsent erhalten und konnte hinterher bei den EVZ-Spielern Autogramme holen. Das haben viele genutzt und haben dafür oft lange Wartezeiten in Kauf genommen. Jede Gemeinde erhielt dabei einen Jubiläumsstier. Neuheim wird der von der Gesundheitsdirektion gesponserte Preis am Zug Sports Festival am 19. August in Zug überreicht.

Marco Morosoli

marco.morosoli@zugerzeitung.ch

Rangliste «Fit4Zug»: 1. Neuheim 334 (2219 Einwohner). 2. Menzingen 541 (4467). 3. Walchwil 296 (3625). 4. Steinhausen 418 (9733). 5. Unterägeri 364 (8575). 6. Hünenberg 341 (8827). 7. Oberägeri 210 (5993). 8. Risch 270 (10 353). 9. Cham 296 (16 211). 10. Baar 378 (24 124). 11. Zug 125 (29 798).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.