Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Interview

Alena Mächler (JGLP): «Eine Möglichkeit, Präsenz zu zeigen»

Die Baarerin Alena Mächler (Junge GLP) will nach Bern und kandidiert am 20. Oktober für den Nationalrat.
Alena Mächler (JGLP) kandidiert für den Nationalrat. Bild: PD

Alena Mächler (JGLP) kandidiert für den Nationalrat. Bild: PD

Weshalb haben Sie sich für eine Kandidatur als Nationalrätin entschieden?

Alena Mächler: Für die Kandidatur als Nationalrätin habe ich mich entschieden, weil es an der Zeit ist, endlich etwas zu bewegen und junges Blut ins Parlament zu bringen. Ganz nach unserem Motto: «Wir sind jung und brauchen die Zukunft», starte ich mit viel Energie und vielen Ideen in den Wahlkampf.

Was sind Ihre drei wichtigsten Themen, für die Sie sich im Nationalrat einsetzen würden?

Als zukünftige Primarlehrerin liegt mir die Bildung besonders am Herzen. So möchte ich meinen Schülerinnen und Schülern eine gute Bildung gewährleisten können. Deshalb setze ich mich für gleiche Bildungschancen für alle und für aktuelle Lehrpläne und moderne Schulsysteme ein. Dabei rückt auch das Thema Umweltschutz in den Vordergrund, welches privat sowie auch in der Schule intensiver behandelt werden sollte. Zudem ist es mir wichtig, dass wir einen ausgebauten öffentlichen Verkehr zu fairen Preisen anbieten können, sodass jeder davon profitieren kann.

Zug stellt drei Nationalräte und zwei kandidieren wieder. Wie beurteilen Sie Ihre Wahlchancen?

Ich möchte ehrlich sein, ohne einen Sitz im Gemeinderat oder Kantonsrat sind meine Chancen eher gering, was absolut vertretbar ist. Trotzdem sehe ich in meiner Kandidatur eine Möglichkeit, Präsenz zu zeigen und besonders unsere Jungpartei zu fördern.

Weshalb sollen die Zugerinnen und Zuger ausgerechnet Sie wählen?

Leider kam mir schon oft zu Ohren, Politik sei doch nur «Gelaber». Als Politikerin möchte ich dieses Urteil vergraben und werde meinen Wählern versichern, dass sie mir vertrauen können.

Alena Mächler ist 22 Jahre alt und wohnt in Allenwinden. Sie befindet sich im Studium und ist angehende Primarlehrerin. Sie ist im Vorstand der Jungen Grünliberalen Partei Zug.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.