ALKOHOLAUSSCHANK: Testkäufe: Sieben Anzeigen in vier Gemeinden

Testkäufe im Ennetsee haben gezeigt: Das Alter der Jugendlichen wird nicht konsequent kontrolliert. Am wenigsten in Cham.

Merken
Drucken
Teilen
Eine legale Alkohol-Kaufszene. (Symbolbild Martin Heimann/Neue ZZ)

Eine legale Alkohol-Kaufszene. (Symbolbild Martin Heimann/Neue ZZ)

In Cham, Steinhausen, Hünenberg und Risch-Rotkreuz wurden diese Woche in insgesamt 24 Verkaufslokalen und Restaurantbetrieben Alkohol-Testkäufe durchgeführt. Das Resultat: In sieben Fällen gab das Personal alkoholische Getränke an die Jugendlichen unter 16 Jahren ab. Die Konsequenz: Das betroffene Personal wird bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

Am schlechtesten schnitten die getesteten Verkaufslokale und Restaurantbetriebe in Cham ab: Bei fünf Testkäufen kam es zu vier Verzeigungen, während in den übrigen Gemeinden je eine Anzeige auf fünf bis sechs Testkäufe kommt. «Das ist eine klare Verschlechterung», sagt der Chamer Gemeindepräsident Bruno Werder. Bisher sei Cham bei den Testkäufen nie so negativ aufgefallen, hält er fest. Werder vermutet, dass das Personal nicht immer gewissenhaft genug instruiert wird. Es seien sich wohl nicht alle über die Wichtigkeit im Klaren. Das Problem will Werder unter die Lupe nehmen: «Wir werden das im Gemeinderat diskutieren.»

Andrée Stössel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.