Alkoholiserter Weindieb in Menzingen festgenommen

Ein 38-jähriger Mann hat teuren Wein und Champagner aus einem Keller in Menzingen gestohlen und getrunken. Er muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Cornelia Bisch
Merken
Drucken
Teilen

Am Freitagmorgen, 1. November, meldete ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Hauptstrasse in Menzingen einen Einbruch in ein Kellerabteil. Bei der Sachverhaltsaufnahme betrat plötzlich ein stark alkoholisierter Mann mit einer Weinflasche in der Hand den Ort des Geschehens.

Der 38-Jährige wurde daraufhin festgenommen und musste aufgrund seines Gesundheitszustandes zwischenzeitlich ins Spital eingeliefert werden. Wie die Ermittlungen ergaben, war der Schweizer einige Tage zuvor in die Tiefgarage der Liegenschaft gelangt und von dort aus in ein Kellerabteil eingebrochen. Daraus entwendete er 31 Champagner- und Weinflaschen, darunter ein Dom Pérignon sowie mehrere Flaschen Château Mouton Rothschild im Gesamtwert von rund 2000 Franken. In der Folge trank er die alkoholischen Getränke vor Ort aus und übernachtete während mehrerer Tage unbemerkt in einer Nische der Tiefgarage. Der Schweizer, der seinen Wohnsitz im Ausland hat, ist geständig und hat die Schweiz bereits wieder verlassen. Er muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.