ALLENWINDEN: Archäologen entdecken Schätze in Gasthaus

In Allenwinden sind Archäologen auf Schätze aus einer früheren Zeit gestossen. Die Funde geben einen Einblick in die Geschichte des 250 Jahre alten Gasthaus Adlers.

Drucken
Teilen
141 Münzen wurden im Gasthaus Adler gefunden. (Bild pd)

141 Münzen wurden im Gasthaus Adler gefunden. (Bild pd)

Die Restaurierung des Gasthaus' Adlers hat archäologische Funde offengelegt. Archäologen entdeckten Münzen, Rosenkränze und Wallfahrtsmedaillen in den Hohlräumen unter den alten Bretterböden.

1768 wurde das Wirtshaus in Allenwinden errichtet. Der Gasthof Adler war eine Etappe an der Wallfahrt nach Einsiedeln. Die Archäologen vermuten, dass Pilger in den Gasthof einkehrten und die gefundenen Gegenstände verloren haben. Die Rosenkränze deuten auf die spätbarocke Volksfrömmigkeit hin. Wie der Kanton Zug in einer Mitteilung schreibt, ermöglichen die 141 Münzenfunde Aussagen zur Wirtschafts- und Geldgeschichte.

Die Restaurierung hat gezeigt: Trotz der vielen Umbauten ist viel vom ursprünglichen Gasthaus erhalten geblieben. Am 30. August ist das Gasthaus Adler für die Gäste wieder offen.

pd/bb/zim

Archäologen fanden Andenken an die Wallfahrt. (Bild pd)