ALLENWINDEN: Dem alten «Adler» wachsen Flügel

Das Traditionshaus im Allenwindner Dorfzentrum hat seine historische Fassade wieder. Obwohl das zuerst gar nicht geplant war.

Drucken
Teilen
Der Adler in Menzingen. (Bild Roman Hodel/Neue ZZ)

Der Adler in Menzingen. (Bild Roman Hodel/Neue ZZ)

Darauf mussten die Allenwindner lange warten: Diese Woche wurde das Baugerüst rund um das traditionsreiche Gasthaus Adler demontiert – nach über einem Jahr Bauzeit. Das Warten hat sich gelohnt: Der «Adler» wurde einer Verjüngungskur unterzogen und gleichzeitig auf alt getrimmt. Das ist kein Widerspruch: Die Fassade des Hauses wurde in den Zustand des frühen 20. Jahrhunderts zurückversetzt. Spätere verfremdende Anbauten wurden entfernt. Im Innern wurden das Restaurant und die Wohnungen komplett erneuert und umgebaut.

4,1 Millionen Franken sind für den Umbau budgetiert. Es könnte aber eine klein Budgetüberschreitung geben. Am 12. Juli soll das Restaurant den neuen Pächtern Christa und Daniel Eisenhut übergeben werden.

Silvan Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.