ALLENWINDEN: Fasnachtsgesellschaft Faschall: Drei Damen an der Macht

In der berstend vollen Aula des örtlichen Schulhauses fand gestern die Inthronisation der Fasnachtsgesellschaft Faschall statt. Mit Cornelia I. ist dort nun die siebte Frau auf dem Thron.

Rémy Frick
Merken
Drucken
Teilen
Die neue Ministerin Cornelia Süess (Mitte). Bild: Patrick Hürlimann (Allenwinden 4. Februar 2017)

Die neue Ministerin Cornelia Süess (Mitte). Bild: Patrick Hürlimann (Allenwinden 4. Februar 2017)

Rémy Frick

redaktion@zugerzeitung.ch

Nach dem grandiosen Einzug der dorfeigenen Guggenmusik «Grüütlihüüler» ertönte das allseits bekannte Eurovisionssignet. Danach führten die beiden moderierenden Zeremonienmeister Rémy Frick und Reto Steiner in Reimform durch die Inthronisation. Mit einer echten Nationalratsglocke versetzten sie die Zuschauerschaft in Bundeshausatmosphäre. Mit Sätzen aus dem Parlamentsjargon und den französischen Übersetzungen kamen sie schliesslich zur feierlichen Vereidigung des Zeremonienmeisterlehrlings Mario Zweifel. Die Anwesenden quittierten die Einführung des neuen Zeremonius mit grossem Applaus.

Dann folgte die Absetzung des amtierenden Ministers Walter I. Würdevoll übergab dieser die Amtsinsignien wieder an die Zeremonienmeister und sprach ein letztes Mal von der Bühne zum Fasnachtsvolk. Anschliessend ging es gegen den Höhepunkt des Abends, der feierlichen Inthronisation des neuen Oberhauptes: Cornelia I. Süess wurde mit Pomp und Fanfaren in ihr Amt eingeführt. Es wurden ihr die drei Insignien Allenwindner Macht – Zepter, Umhang und Goldgrind – feierlich übergeben. Flankiert wurde die sympathische Mittvierzigerin von zwei Ehrendamen – ein Novum im Allenwindner Fasnachtsbetrieb. Zusammen werden die drei Damen die Ministerialrepublik Allenwinden repräsentieren. Der neuen Faschallministerin und Landesmutter Cornelia I. brachten verschiedene Gruppen Huldigungen dar. Von der Familie über befreundete Fasnachtsgesellschaften aus Inwil und Baar bis hin zu einer sehr beeindruckenden Huldigung des Kirchenrates Baar begeisterten alle Auftretenden.

Um Mitternacht war der offizielle Teil des viel beachteten Anlasses beendet, und allseits zufriedene Gesichter registrierten hochzufrieden: Die Fasnacht in Allenwinden hat Fahrt aufgenommen!