ALTES KANTONSSPITAL: Zuger Krankenhaus-Betten für Albanien

Die alten Spitalbetten sind im Ausland angekommen. Obwohl nicht alles nach Plan gelaufen ist.

Drucken
Teilen
Im Mai gehörten die alten Betten noch dem Zuger Kantonsspital. Heute stehen sie in deinem Spital in Albanien. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Im Mai gehörten die alten Betten noch dem Zuger Kantonsspital. Heute stehen sie in deinem Spital in Albanien. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Vor zwei Monaten ist das Zuger Kantonsspital nach Baar umgezogen. Die alten Spitalbetten wurden, zusammen mit Radiologiematerial, in Sattelschlepper verfrachtet und auf die Reise nach Albanien geschickt.

Lukas Furrer vom Aktionskomitee für verfolgte Christen leitete den Transport. «20 Lastwagenladungen sind mittlerweile angekommen, die letzten fünf werden in den nächsten zwei Wochen folgen.» Mit der gleichen Fuhre haben auch noch OP-Tische aus einem anderen Spital nach Durrës geschickt werden können.

In Durrës ist man auf glücklich über die Betten. «Ungefähr 160 Betten sind da», sagt Taulant Baku, Vizedirektor des Spitals, und flachst: «Vor allem freuen wir uns auf die Lastwagen mit all den teuren Spezialgeräten. Nein, im Ernst: Wir brauchen die Betten für den neuen Teil unseres Spitals und sind sehr froh, wenn wir ihn in Betrieb nehmen können.»

Falco Meyer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Zuger Zeitung.