Am Oberägerer Umzug gab es viel Prominenz und politische Parolen

Neben Legorenvater Michi I., der sein hohes Amt nach 12 Jahren abgibt, waren Greta Thunberg und die britischen Royals an der 185. Legorenfasnacht anwesend. Auch alte und neue Technologien nahmen die Wagenbauer aufs Korn.

Laura Sibold
Hören
Drucken
Teilen
Die Legoren verteilten während des Umzugs durch Oberägeri Süssigkeiten und Orangen.
20 Bilder
Die Legoren verteilten während des Umzugs durch Oberägeri Süssigkeiten und Orangen.
Keiner ist in Oberägeri zu klein, um ein Legor zu sein.
Nicht fehlen durfte am Fasnachtsumzug Oberägeri der Legorenrat.
Nicht fehlen durfte am Fasnachtsumzug Oberägeri der Legorenrat.
Auch Legorenvater Michi I. Rogenmoser verteilte Orangen.
Kleine Hingucker waren in Oberägeri die Biene Majas.
Die Kinder liefen am Oberägerer Umzug voller Stolz mit.
Die Kinder liefen am Oberägerer Umzug voller Stolz mit.
Imposant war der Telefonwagen der Gruppe «s'5G Theater».
Auch die Mondlandung wurde thematisiert.
Die Abschaltung des AKW Mühleberg...
...nahm diese Gruppe ironisch auf.
Natürlich durfte auch das Thema Klimastreik nicht fehlen.
Und was wäre ein Klimastreik heute ohne Aktivistin Greta Thunberg.
Andere Prominenz ist hier zu sehen: Die Oberägerer CVP-Kantonsrätin Laura Dittli.
Musikalisch bekamen die Zuschauer am Umzug einiges zu hören.
Die Guggenmusik Papageno Oberägeri spielte auf.
Und auch die Tiroler waren an der Legorenfasnacht gern gesehene Gäste.
Und auch die Tiroler waren an der Legorenfasnacht gern gesehene Gäste.

Die Legoren verteilten während des Umzugs durch Oberägeri Süssigkeiten und Orangen.

Bild: Stefan Kaiser, (Oberägeri, 25. Februar 2020)

Viel hintergründiger Humor und eine grosse Portion Kreativität zeichneten den Fasnachtsumzug in Oberägeri am Güdeldienstag aus. Doch damit nicht genug: Wegen der starken Bise litt so mancher Fasnächtler an kalten Händen und Füssen. Wohl auch deshalb waren die Schlangen vor den Kaffiständen an der 185. Legorenfasnacht besonders lang. Der guten Stimmung tat die Bise jedoch keinen Abbruch. Mit grossem Trara und unter beträchtlichem Besucheraufmarsch wurde der Umzug um Punkt 13.15 Uhr eröffnet.

Beide Hände nun am warmen Getränk aufgewärmt, bekamen die Augen und Ohren so einiges zu tun. Süsse Kindergruppen – darunter mit schwarzen Güselsäcken und gelben Streifen gestaltete Biene Majas – wechselten sich mit viel Kakofonie durch Guggenmusigen und grossen Wagenbauern ab. Letztgenannte zeigten auf ironische Art und Weise viele politische Sujets, die sich mehr am internationalen denn am lokalen Geschehen ausrichteten. So bekamen Klimaaktivistin Greta Thunberg genauso wie die Mondlandung und das englische Royalpaar Prinz Harry und Meghan Markle ihr Fett ab. In der Schweiz brisante Themen wurden mit dem Atomausstieg des AKW Mühleberg und der 5G-Technologie aufgegriffen – samt Strommasten und einem überdimensionalen knallroten Wahlscheiben-Telefon.

Legorenrat tritt auf einem maroden Sprungturm auf

Am anschliessenden Bühnenspiel liess sich der Legorenrat nicht lumpen. Getreu dem Motto «Weder grütscht no gsprungä!» präsentierte er einen zweistöckigen Wagen mitsamt marode wirkendem Sprungturm und nicht ganz suva-konformer Rutschbahn. Das Motto stützt sich dieses Jahr auf zwei Vorfälle im Ägeribad: So musste die dortige Rutschbahn nach einem Unfall sicherheitshalber umgebaut werden. Und der altehrwürdige Sprungturm ging beim Bau des Bades leider vergessen und muss nun nachträglich durch einen Neubau ersetzt werden.

Ersatz wird auch für das höchste Amt in Oberägeri gesucht: Michi I. Rogenmoser feierte dieses Jahr sein 12-Jahr-Jubiläum als Legorenvater. Wer dem «Stieregrind» – natürlich nur wegen des Wappens so genannt – nachfolgt, ist derzeit noch Gegenstand von Spekulationen.

Mit Kinderbescherung, Strassenfasnacht und dem traditionellen Fasnachtsvergraben fand die 5. Jahreszeit in Oberägeri am 25. Februar ihren Abschluss.

Schwerpunkt

Alles zur Fasnacht 2020

Die Luzerner Zeitung und ihre Regionalausgaben berichten ausführlich über das bunte Treiben vor und während der «fünften Jahreszeit». Die neuesten Bilder, Videos, Artikel und mehr.