An der Lorze entsteht ein neues Quartier

Die Chamer sagen zum Bebauungsplan Schmiedstrasse West/Zugerstrasse deutlich Ja. Nun entstehen sieben neue Reihenhäuser.

Drucken
Teilen
Diese Häuser an der Lorze nördlich der Bärenbrücke in Cham machen einem Neubau Platz. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Diese Häuser an der Lorze nördlich der Bärenbrücke in Cham machen einem Neubau Platz. (Bild: Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die Chamerinnen und Chamer haben am Sonntag mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 81 Prozent deutlich Ja zum entsprechenden Bebauungsplan gesagt. Die Stimmbeteiligung lag bei 30 Prozent.

6 Wohnungen und Gewerbeflächen

In den meisten Gemeinden werden Bebauungspläne an der Gemeindeversammlung traktandiert, nicht so in Cham. Der Bebauungsplan sieht vor, dass die Gebäude entlang der Lorze an der Schmiedstrasse 3 und 7 sowie an der Zugerstrasse 5 abgerissen werden. Auch der markante Kopfbau bei der Bärenbrücke wird ersetzt. Im Neubau werden sechs Wohnungen sowie im Erdgeschoss Gewerbeflächen entstehen. Im hinteren Bereich entlang der Lorze sind sieben Reiheneinfamilienhäuser geplant.

Baubeginn 2012

Zum Bebauungsplan gehört auch die Fortführung des Lorzenuferwegs, der bis anhin unter der Bärenbrücke endet. Er soll dem Fluss entlang vorbei an den zwei neuen öffentlichen Plätzen Schmiedplatz und Lorzenterrasse geführt werden. Von der Lorzenterrasse würde der Weg auf die Schmiedstrasse geführt. Nördlich der geplanten Überbauung ist eine neue Brücke geplant.

Der Baubeginn ist laut den Bauherren sobald als möglich, jedoch kaum vor 2012.

rem