Auch die parteilose Andrea Sidler will in den Ständerat

Die ehemalige Zuger Stadträtin Andrea Sidler Weiss kandidiert für das «Stöckli». Die Zeit sei reif, dass das eine Frau übernimmt.

Drucken
Teilen
Andrea Sidler Weiss (Bild: PD)

Andrea Sidler Weiss (Bild: PD)

(rub/pd) Mit ihrer Kandidatur will Sidler Weiss «die verkrusteten Strukturen aufbrechen und den vielen parteilosen und unabhängigen Bürgerinnen und Bürgern eine Stimme für den Kanton Zug geben». Sie sieht trotz ihrer Parteilosigkeit durchaus Chancen, als Frau einen Sitz erobern zu können.

Die Ankündigung einer weiteren Nomination eines männlichen, bürgerlichen Kandidaten bestärkt Sidler Weiss in ihrer Haltung. Ihr scheint die Zeit reif, dass Zug endlich eine Ständevertreterin nach Bern schickt, wofür sie hoch motiviert ist: «Es ist mir eine Ehre, die Aufgabe als Vertreterin in Bern und in der Schweiz zu erfüllen. Mit Herzblut und Elan werde ich dies in Bern für den Kanton Zug tun.» Sidler Weiss ist ehemalige Vorsteherin des Stadtzuger Baudepartements.