Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Andreas Etter ist als Gemeindepräsident in Menzingen gewählt

Nach dem der zweite Kandidat für das Amt als Gemeinderat, Herbert Keiser, bereits kurz nach dem ersten Wahlgang Forfait gegeben hat, wurde Andreas Etter (CVP) nun offiziell für gewählt erklärt.

Drei Kandidaten stellten sich anlässlich der Gesamterneuerungswahlen im Kanton Zug vom 7. Oktober zur Wahl als Gemeindepräsident in Menzingen: Peter Dittli (FDP), Andreas Etter (CVP) und Herbert Keiser (parteilos). Anders als Peter Dittli wurden Andreas Etter und Herbert Keiser in den Gemeinderat gewählt, keiner der beiden erreichte aber das absolute Mehr für das Präsidium.

Wenige Tage nach der Wahl nahm sich Herbert Keiser selbst aus dem Rennen um das Gemeindepräsidium. Gegenüber unserer Zeitung sagte er: «Ich habe rund 900 Stimmen als Gemeinderat bekommen, aber nur knapp 500 als Gemeindepräsident. Das ist für mich ein klares Zeichen, dass die Leute mich im Rat haben wollen, aber nicht als Präsident.»

Nun verkündet die Einwohnergemeinde Menzingen, dass für den zweiten Wahlgang nicht mehr Personen vorgeschlagen worden sind, als es Sitze gibt. «Anlässlich seiner Sitzung vom 22. Oktober 2018 hat der Gemeinderat Andreas Etter als Gemeindepräsident für die Amtsperiode 2019 bis 2022 für gewählt erklärt», heisst es in der Medienmitteilung von Fabian Arnet, Leiter der Abteilung Präsidiales. Der Gemeinderat gratuliere und freue sich auf eine gute Zusammenarbeit. (cro/PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.