Anhänger gerät ins Schleudern und reisst sich los

Am Mittwochmorgen ist auf der Autobahn bei Dietwil AG ein Lieferwagen mit Anhänger in die Leitplanke geprallt. Es verletzte sich niemand, doch es entstand hoher Sachschaden. Der Unfall führte zu Staus.

Drucken
Teilen
Der verunfallte Lieferwagen mit Anhänger. (Bild: pd)

Der verunfallte Lieferwagen mit Anhänger. (Bild: pd)

Kurz vor 08:00 Uhr geriet auf der Autobahn A14, gleich nach der Reusstalbrücke, der Anhänger eines Lieferwagens ins Schlingern. Der in Richtung Luzern fahrende 32-jährige Lenker versuchte die Fahrzeugkombination zu stabilisieren, doch konnte er die Situation nicht mehr retten. Der Anhänger riss sich vom Zugfahrzeug los und beide Fahrzeuge schleuderten mehrfach gegen die Leitplanke, wie die Zuger Polizei mitteilt. Verletzt wurde niemand. An der Autobahneinrichtung und an den Fahrzeugen entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren Zehntausend Franken.

Die Bergung des in der Leitplanke verkeilten Anhängers musste eine Spezialfirma mit einem Kranwagen übernehmen. Als Unfallursache werden eine leichte Überladung und eine nicht angepasste Geschwindigkeit vermutet. Es kam zu Staus. Wegen der notwendigen Reparaturarbeiten musste der Verkehr für mehrere Stunden einstreifig geführt werden.

pd/shä