ARTHERSTRASSE: Nun bekommen die Busse mehr Platz

Das Parlament gibt grünes Licht für die Sanierung der Artherstrasse in Zug. Und dies überraschend deutlich.

Drucken
Teilen
Grünes Licht für eine neue Busspur auf der Artherstrasse. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Grünes Licht für eine neue Busspur auf der Artherstrasse. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

47 zu 21 – mit einem so klaren Ja des Kantonsrates zu einer Busspur auf der Artherstrasse konnte nicht gerechnet werden. Unbestritten war zwar die Sanierung der Zuger Artherstrasse vom Casino bis zum alten Kantonsspital. Die Geister schieden sich aber bei der rund 300 Meter langen Busspur, die neu entstehen und vor allem die Verspätungen der ZVB-Fahrzeuge am Morgen verhindern soll. Denn heute verlieren die stadteinwärts fahrenden Busse im Stossverkehr regelmässig 5 bis 7 Minuten.

Die Busspur kostet rund 700 000 bis 750 000 Franken. Der Bund wird wohl 500 000 Franken davon übernehme.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.