Asylheim Waldheim: Bauverbot verfügt

Im ehemaligen Altersheim Waldheim – wo eine Asylunterkunft entstehen soll – kann die Stadt Zug nicht wie geplant sanieren. Das könnte sich am Montag allerdings bereits wieder ändern.

Drucken
Teilen
Das ehemalige Altersheim Waldheim in Zug. (Bild: Archiv / Neue ZZ)

Das ehemalige Altersheim Waldheim in Zug. (Bild: Archiv / Neue ZZ)

Am Montag hätte im Waldheim mit dem Ausräumen und mit kleineren Umbauten im Betrag von 130'000 Franken begonnen werden sollen. Dagegen haben die Gegner der Unterbringung von Asylbewerbern im ehemaligen Altersheim interveniert – vorerst erfolgreich. Denn der via Anwalt von ihnen verlangte Baustopp wurde von der Zuger Baudirektion umgehend verfügt.

Bereits am Montag gehts aber in die nächste Runde, wie Baudirektor Heinz Tännler erklärt: «Wir werden dann entscheiden, ob der verfügte Baustopp bestehen bleibt oder ob er aufgehoben wird.»

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.