Leserbrief

Atommeiler als Aussichtstürme

Kommentar «Es braucht neue Technologien», Ausgabe vom 10. Dezember

Drucken
Teilen

Bei diesem Beitrag bin ich ins Sinnieren gekommen. Warum setzt sich der Heimatschutz– nicht mit dem gleichen Enthusiasmus wie dem Erhalt alter Industriedenkmäler – für den Erhalt der alten Atommeiler ein? Diese brauchen extrem viel Energie beim Zurückbauen – zum Leidwesen der Natur.

Wieso bin ich der einzige Mensch, der sich vorstellen könnte, rundherum Solarzellen zu montieren zur alternativen Stromerzeugung und einen neuen Zweck zu dienen? Warum kommt niemand auf die Idee, den Innenhohlraum zur Stromerzeugung zu nutzen, indem mit überschüssigem Solarstrom Gewichte hochgezogen werden? In der Nacht könnten diese Gewichte wieder heruntergelassen werden, indem sie Generatoren antreiben.

Da ich mich über Schnecken und Mäuse im Garten ärgere, könnte ich mir auch vorstellen, rund um den Atommeiler Balkone anzubringen mit Gärten (die Meiler sind doch verdammt stabil). Ich könnte mir auch vorstellen, die ausgedienten Meiler als Aussichtsturm auszubauen.

Tony Stocklin, Steinhausen