Auch im Chamer Altersheim Büel wird die Fasnacht gefeiert

Mitarbeiter und Bewohner haben am Schmutzigen Donnerstag den Winter ausgetrieben. Sie empfingen Besuch aus einer Nachbargemeinde.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Ausgelassene Stimmung im «Büel».

Ausgelassene Stimmung im «Büel».

Bild:PD

Die Chomer Fasnacht ist überall bekannt. Jung und Alt lieben diese närrischen Tage heiss und innig. Deshalb wird die fünfte Jahreszeit auch im Alterszentrum Büel besonders farbenfroh und ausgelassen gefeiert.

Bunte Luftschlagen in den Räumlichkeiten, feine Leckereien auf den Tischen, lustig kostümierte «Fasnachts-Butzis», überall Konfetti und viele kostümierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter traf man am Schmutzigen Donnerstag im Alterszentrum Büel an. Aber auch die einen oder anderen Bewohner sah man ausgelassen, kostümiert und fröhlich auf den Gängen, teilt die Geschäftsführerin Diana Brand mit.

Am Nachmittag fand der alljährliche SchmuDo-Ball im Restaurant statt. Zum lustigen Treiben waren alle eingeladen, seien es die Kinder vom Chinderhuus, Angehörige der Bewohnerinnen und Bewohner oder Passanten, die gerade vorbeikamen.

Ein besonderes Highlight war der alljährliche und traditionelle Besuch der Eichezunft aus Hünenberg. Die Mitglieder präsentierten ihr musikalisches Können, tanzten, machten Polonaisen und animierten Gross und Klein mitzumachen.

Es gab für alle die traditionellen Limacher-Wienerli mit Mutschli, Fasnachtsküchlein und Schenkeli. Die Stimmung war sehr ausgelassen und fröhlich, hiess es in der Mitteilung weiter. Am Abend spielte dann noch die «Capband» auf und liess die Fasnacht im Büel schwungvoll ausklingen.