Auch Kanton Zug erhöht Beitrag fürs Galvanik

Der Kanton Zug erhöht den jährlichen Beitrag an die Interessengemeinschaft Galvanik Zug. Für die Jahre 2011 bis 2013 wird der Betrag von 160'000 Franken neu auf 230'000 Franken aufgestockt. Er zieht mit der Stadt Zug gleich.

Drucken
Teilen
Die Galvanik in Zug. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Galvanik in Zug. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)


Die Interessengemeinschaft Galvanik Zug (IGGZ) bekommt für die Jahre 2011 bis 2013 vom Kanton Zug jährlich statt 160'00 Franken neu 230'000 zugesprochen. Zudem wird an die zweite Hälfte 2010 ein Betriebsertrag von 115'000 Franken gewährt, wie der Kanton Zug mitteilt.

Stadt und Kanton zahlen nun gleich viel

Der Grosse Gemeinderat der Stadt Zug hatte bereits 2009 den jährlichen Beitrag an das Kulturzentrum Galvanik auf 230'000 Franken erhöht. Jährliche Beiträge von zirka 90'000 Franken haben die Gemeinden zugesichert. Die IGGZ ist von der Regierung aufgefordert worden, zusammen mit der neuen Trägerschaft der Chollerhalle ab 2011 eine künftige Form der Zusammenarbeit vorzuschlagen.

pd/ks