Auf A4a ins Schlingern geraten und umgekippt

Auf der Autobahn A4a in Baar hat sich der Anhänger eines Lieferwagens überschlagen. Erste Ermittlungen zeigen: Das Gefährt war zu schwer.

Drucken
Teilen
Die Fahrzugkombination blockerte die A4a. (Bild: Zuger Polizei)

Die Fahrzugkombination blockerte die A4a. (Bild: Zuger Polizei)

Am Donnerstagmorgen, kurz nach 7.30 Uhr, fuhr ein 37-jähriger Lenker eines Lieferwagens mit Anhänger auf der Autobahn A4a von Sihlbrugg in Richtung Baar. In voller Fahrt geriet der Anhänger plötzlich ins Schlingern. Versuche des Lenkers, die bedrohliche Situation zu korrigieren, misslangen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten. Der Anhänger überschlug sich, die Anhänerkombination blieb quer zur Fahrbahn stehen bzw. liegen.

Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 20'000 Franken.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Anhänger für das Zugfahrzeug viel zu schwer war. So zeigte eine Wägung eine um rund 450 Kilogramm (17 Prozent) überschrittene Anhängelast an.

Aufgrund des Unfalls kam es zu geringen Behinderungen im Morgenverkehr.

pd/zim

Der Verkehr auf der A4a musste über den Pannenstreifen geführt werden. (Bild: Zuger Polizei)

Der Verkehr auf der A4a musste über den Pannenstreifen geführt werden. (Bild: Zuger Polizei)

Der umgekippe Anhänger war zu schwer beladen. (Bild: Zuger Polizei)

Der umgekippe Anhänger war zu schwer beladen. (Bild: Zuger Polizei)